huawei-mate-20-pro-back test Logo Header

Schon seit Jahren soll Huawei an einem Plan B arbeiten und jetzt könnte dieser womöglich gebraucht werden. Wenn Google nicht weiter mit Huawei zusammenarbeiten kann, weil Huawei von der US-Regierung vom Handel mit amerikanischen Unternehmen verbannt wird, muss eine Alternative her. Asiatische Berichte sagen schon heute, dass Huawei ein Smartphone-Betriebssystem mit Android-App-Unterstützung auf Lager hat und bald hervorbringt.

Kompatibel mit Android und für alle Plattformen geeignet

Es heißt das neue Huawei-Betriebssystem sei für alle wichtigen Plattformen geeignet, was uns ein wenig an webOS, Tizen und letztlich auch Android erinnert. Für Huawei wäre das wohl die leichteste Übung, wenn man Android weitestgehend nachbaut und einfach als proprietäres Betriebssystem aufzieht. Man kann den langfristigen Erfolg ohnehin nicht absehen, das bleibt die größte Unbekannte.

Wie die Kollegen von XDA Devs sagen, wäre der noch einfachere Weg nicht möglich, da das eigentlich offen verfügbare Android Urheberrechte eines US-Konzerns enthält und somit für die Chinesen nicht nutzbar sein soll. Huaweis neues Betriebssystem soll Android-Apps nicht nur unterstützen, sondern neu kompilieren und dadurch optimal ausführen können. Tizen von Samsung kann das zum Beispiel nicht. Details dazu stehen aus.

Update vom 22. Mai 2019: Ein weiterer Bericht bestätigt das neue Betriebssystem, es soll allerdings noch lange auf sich warten lassen und das mit der App-Unterstützung scheint auch längst nicht sicher zu sein. /Update

Alle Details: Huawei-Smartphones ohne Google-Apps – Verkäufe brechen ein [Update x47]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.