Huawei hat noch immer keine Lizenz für Google-Apps für neue Android-Smartphones und braucht sie nach eigenen Angaben auch nicht.

In einem neuen Interview erwähnte der höchste Huawei-Mitarbeiter, wie es um die ausstehende Lizenz rund um die Google-Apps steht. Es sieht weiterhin schlecht aus, zugleich aber auch irgendwie positiv. Google hat von der US-Regierung bislang keine Lizenz erhalten, um mit Huawei wieder zusammenarbeiten zu dürfen. Bislang wurde Google aber auch keine solche Lizenz verweigert. Es heißt also weiterhin, dass alle Parteien abwarten müssen. Microsoft darf wieder Software an Huawei liefern.

Huawei braucht keine Google-Apps

Ein Blick auf den globalen Markt für Smartphones zeigt, dass Huawei weiterhin wächst. Vielleicht nicht in Europa, weil die Google-Dienste für Kunden hier durchaus wichtig sind, doch in anderen Märkten ist Huawei weiterhin sehr stark. Ren Zhengfei ist sich derweil auch sicher, dass Huawei definitiv ohne Google der Marktführer für Smartphones werden kann. Es wird nur länger dauern.

Bislang ist Huawei vorsichtig, wirft seine neuen Smartphones ohne Google-Dienste gar nicht erst in die europäischen Märkte. So unwichtig ist das US-Unternehmen für die Chinesen also nicht, obwohl man das gerne anders aussehen lassen möchte.

(CNN)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.