Rund um die Marke Nokia scheint in Europa kein Interesse mehr zu bestehen, das anfängliche Wachstum nach der Wiederbelebung von HMD Global gehört bereits der Vergangenheit an. Dafür können andere Smartphone-Marken wieder zulegen. Für eine Weile schien Samsung sicher als langfristiger Verlierer dazustehen, doch erneut können die Südkoreaner Wachstum verzeichnen und die eigenen Marktanteile auf […]

Rund um die Marke Nokia scheint in Europa kein Interesse mehr zu bestehen, das anfängliche Wachstum nach der Wiederbelebung von HMD Global gehört bereits der Vergangenheit an. Dafür können andere Smartphone-Marken wieder zulegen. Für eine Weile schien Samsung sicher als langfristiger Verlierer dazustehen, doch erneut können die Südkoreaner Wachstum verzeichnen und die eigenen Marktanteile auf ordentliche 36,7% ausbauen. 18,7 Millionen verkaufte Einheiten, Rekord.

Xiaomi pirscht sich ans Podium

Vom Verfolger Huawei spürt Samsung derzeit nicht mehr viel, die Chinesen merken die Unsicherheit der Kunden und können ein zweites Quartal in Folge ihre Marktanteile nicht ausbauen. Aber immerhin gibt es zum Vergleichszeitraum des Vorjahres auch keinen Verlust. Nur eine Marke fällt mit einem Wachstum auf, das Huawei vor einem Jahr ähnlich generieren konnte. 73% mehr Marktanteile hat Xiaomi im Jahresvergleich. Jetzt 10,5% und daher auch mit viel Luft nach hinten.

(Canalys)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.