Das große Smartphone-Comeback mit eigenem HarmonyOS bleibt in Europa wohl aus. Huawei setzt lieber auf zu hohe Preise und veraltete Software. Die globalen Märkte scheint der Konzern aufgegeben zu haben.

So richtig großes Interesse hat Huawei daran nicht, die eigenen Pläne aus China auch global umzusetzen. Insbesondere im Bereich der Smartphones wirkt das Unternehmen inzwischen sehr mutlos. Jedenfalls kommt nicht viel davon an, was man in China bereits umsetzt. Das bestätigt auch die neuste Aussage von Huawei, was HarmonyOS auf Smartphones für die globalen Märkte betrifft. Es soll nämlich nicht kommen.

Huawei hat den globalen Smartphone-Markt abgeschrieben

Huawei bietet HarmonyOS zwar auf Geräten wie Tablets und Smartwatches an. Die außerhalb von China verkauften Smartphones sollen allerdings auf dem „normalen“ Android verbleiben. Man scheint darin mehr Sinn zu sehen, auch wenn HarmonyOS für den Endnutzer nicht viel mehr als ein umgebautes Android darstellt. Die kürzlich geleakten Europreise der P50-Reihe sprechen auch nicht gerade für ein großes Interesse an „besseren“ Verkaufszahlen.

„Currently, there is no plan for smartphones outside China to upgrade to HarmonyOS, but consumers can enjoy HarmonyOS 2 and its ground-breaking user experience on the recently launched Huawei tablets, HUAWEI Vision, and smartwatches.“

Ausgelöscht: Das Jahr, als Huawei kein Thema mehr war

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Dann soll Huawei sich vom Smartphone Markt weg gehen.
    Huawei ist ein sehr schlechter Hersteller geworden.
    Deren Zukunfsversprechen wurde drauf geschissen, den Mund zu weit aufgemacht das HarmonyOS hier in Europa verfügbar sein soll und was ist aus beiden geworden, nichts.
    Leider habe ich das P30, bald werde ich mir das Samsung Galaxy S22 Ultra kaufen und so schnell wie möglich den Huawei Mist weg haben.
    Huawei, verschwindet vom Smartphone Markt, ich werde euch auf jeden Fall nicht vermissen und ich hoffe viele andere auch nicht.
    Lasst die Finger von Huawei!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Ist da jemand von den USA für den Kommentar bezahlt worden? Ich habe das P30 Pro und werde mir wahrscheinlich das P50 Pro kaufen. Das Matepad Pro 12.6 habe ich und bin mehr als zufrieden. Ich vermute Sie haben irgendwelche psychischen Probleme und lassen die an Huawei aus.

  3. Ich bin mit meinem Huawei P40 pro sehr zufrieden und über Umwege klappt es auch teilweise mit Google. Merkwürdigerweise kooperiert Huawei mit dem Uramerikanischen Softwarehersteller Microsoft und das erstaunlich gut. Auch die Kamerasensoren des P40 wo Rot/Grün/Blau durch Rot/Gelb/Blau ersetzt wurde machen diese gegenüber der Konkurrenz besonders Lichtstark und Tiefenscharf.Huawei hat vieles besser gemacht als die namenhafte Konkurrenz und das scheint diesen ein Dorn im Auge zu sein. Ich erinnere mich an die 80’er wo ein deutsches Unternehmen Hagenuk als erstes Unternehmen eine im Gehäuse fest verbaute Funkantenne erfand wo die anderen noch mit Stummelantennen an deren Telefonen festhielten und Hagenuk Medienwirksam kaputt machten damit die selbst das Knoffhoff verwenden konnten das nun heutzutage völlig normal ist.Ich denke wenn Huawei ausser gefecht gesetzt ist,werden die anderen namenhaften Hersteller die Huawei Technik selbst verwenden und später redet keiner mehr über die politisch wirtschaftliche Schlammschlacht gegenüber Huawei mehr. Wenn man weiß das Huawei als Netzwerkausrüster spioniert,dann setzt man eine Firewall davor und sperrt die anderen Ports. Jeder Hersteller ist an unseren Daten interessiert um deren eigenen Wert zu steigern und wirtschaftlich mächtiger zu werden.

    1. „über Umwege klappt es auch teilweise mit Google“

      Haben die meisten halt keinen Bock drauf. Kein Google, keine aktuellen Androidversionen, kein 5G, dafür weiterhin hohe Preise. In meinen Augen nur noch eine Frage der Zeit, bis deren Handys vom Markt verschwinden.

  4. Schade das Huawei so in die Knie gezwungen wurde. Die Telefone waren besser und chicker als viele andere. Allerdings ohne Softwareupdates und Google Dienste werde ich wohl auch wechseln müssen, allerdings nicht zu Samsung. Das altbackene GUI/die Oberfläche gefällt mir überhaupt nicht. Honor wäre eine Option, da die sicher viel von Huawei mitgenommen haben.

  5. At Summer
    Das P 40pro hat 5G und funktioniert mit den deutschen Anbietern auch. Durch die Unattraktivität von Huawei ist deren Verkaufspreis um fast 50% gesunken. Das mit der veralteten Androidversion ist wirklich nicht gut. Aber es gibt noch sehr viele die mit noch älteren Versionen herumlaufen und weiterhin,mail,chatten,surfen ohne sich zu beklagen. Ich sehe Huawei Smartphones von der Technik her als Leckerbissen. Jedoch die neuen Geräte wie die 50er Serie sind unattraktiv durch künstlich fehlenden 5G Empfang, Google und kaum innovativer technischer Neuerungen. Lediglich das Design könnte etwas aufgehübscht sein. Aber langfristig ist die Smartphonemarke kaputt. Und ohne HarmomyOS in Europa sowiso. Auch der neue Überflieger Xiaomi scheint auf längerer Sich ein ähnliches Schicksal erleiden,auch wenn dieser kein Systemausrüster ist und sich bis jetzt erfolgreich gewährt hat.Dafür sorgen leider schon die Platzhirschen der westlichen Welt. Blackberry ist weg, Windows Betriebssystem hat sich nicht durchgesetzt. Der Westen ist den US Amerikanischen Systemen ausgeliefert und kontrolliert und im Ostasiatischen und Asiaten Raum, den Chinesischen System ausgeliefert. Alle Beide Welten sind an der Kontrolle und Daten der Nutzer interessiert und schnüffeln herum. Wer nun besser ist mag dahingestellt sein. Ich denke wir leben noch recht frei und unbeschwert in der westlichen Welt gegeüber dem Asiatischen Raum. Aber die kennen es nun auch nicht anders weil sie in dieses System hineingeboren wurden. Daher wollen die Mächte die West Ost Grenze verteidigen.
    Solange mein P40pro funktioniert behalte ich es und ansonsten scheine ich wohl in den Apfel zu beißen. Hab ja Zeit.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.