Huawei soll an einem eigenen Smartphone-Betriebssystem arbeiten und das schon seit Jahren. Dem chinesischen Konzern war früh klar, dass irgendwann Sanktionen seitens der US-Regierung möglich sind, obwohl Donald Trump in erster Linie gegen die chinesische Regierung ein Druckmittel benötigte. Sei es drum, Huawei hat nun das Dilemma, der Hersteller muss langfristig vielleicht auf eine Zusammenarbeit mit Google verzichten.

Jedenfalls soll die Arbeit an einem eigenen Smartphone-Betriebssystem jetzt Hochdruck laufen, das wird nun erneut aus China berichtet. Über eine Million Geräte soll Huawei mit dem neuen Betriebssystem bereits im Heimatland testen, wobei es für diese Zahl auffallend wenige Leaks bislang gibt. Wie genau die neue Software aussieht, ist weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis.

Für viele Gerätearten

In weiteren Berichten heißt es, dass das neue Betriebssystem mit Android-Apps kompatibel ist und spezielle Privatsphäre-Funktionen bietet. Wie Android und Tizen wird das neue Ark OS, wie es eventuell später genannt wird, auch auf TV-Boxen und anderen Geräten nutzbar sein.

Derweil bewirbt Huawei verstärkt die AppGallery, darüber berichteten wir bereits in dieser Woche. Man möchte weitere Entwickler gewinnen, die ihre Apps dort und nicht nur im Google Play Store anbieten.

Alle Details: Huawei-Smartphones ohne Google-Apps – Verkäufe brechen ein [Update x47]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.