Huawei steht weltweit unter Beschuss, doch in Deutschland darf der Konzern wohl ungehindert mitspielen. Das wird auch die 5G-Netze betreffen. Laut neusten Handelsblatt-Informationen haben die deutsche Regierung und Bundesnetzagentur beschlossen, dass Huawei am Ausbau der deutschen 5G-Netze teilnehmen darf. In erster Linie wird Huawei diverse Netzwerkkomponenten für die Netzbetreiber liefern, das ist für den chinesischen […]

Huawei steht weltweit unter Beschuss, doch in Deutschland darf der Konzern wohl ungehindert mitspielen. Das wird auch die 5G-Netze betreffen. Laut neusten Handelsblatt-Informationen haben die deutsche Regierung und Bundesnetzagentur beschlossen, dass Huawei am Ausbau der deutschen 5G-Netze teilnehmen darf. In erster Linie wird Huawei diverse Netzwerkkomponenten für die Netzbetreiber liefern, das ist für den chinesischen Konzern ein weltweit sehr wichtiger Geschäftszweig.

Huawei: Der Spion, der keiner ist

Mobilfunkanbieter sind auf Huawei, Nokia, Ericsson und Co. angewiesen, von den teilweise einst auch als Smartphone-Hersteller bekannten Namen stammt reichlich Technik für den Mobilfunk. Huawei wird durch die US-Regierung immer wieder infrage gestellt. Dem Konzern wird vorgeworfen, dass er für die chinesische Regierung spioniert. Huawei will seine Software öffnen, um Zweifel auszuräumen.

In anderen Ländern wird Huawei bereits ausgeschlossen, Deutschland scheint die Verbindung nach China sehr wichtig zu sein. Mit Sicherheit können wir eine baldige Antwort von Donald Trump erwarten, der die Entscheidung der deutschen Regierung für einen großen Fehler abstempeln wird. Ob Huawei nun wirklich der böse Spion für China ist, konnte bislang niemand beweisen.

Markiert:

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.