ID.7: Volkswagen hat seine erste elektrische Limousine für 2023 angekündigt

ID.7-Hero

  • VW zeigt seine erste E-Limousine.
  • Ein paar Details werden schon verraten.
  • Design erinnert an die Konkurrenz.

Der ID.7 rollt bereits über amerikanische Straßen, jedenfalls zu Testzwecken. Volkswagen hat auf der CES in Las Vegas seine erste elektrische Limousine präsentiert. Derzeit zeigt man das Fahrzeug noch in Tarnung, aber ein paar optische Details des 5 Meter Elektroautos lassen sich bereits ganz gut erkennen.

Volkswagen setzt beim ID.7 weiterhin auf MEB und will bis zu 700 km Reichweite ermöglichen. Infos zum Akku fehlen, aber der ist wohl über 90 kWh groß. Im Innenraum lassen sich auch ein paar Neuerungen erkennen, darunter ein sehr großes 15 Zoll Display für das Infotainment und eine neuartige Belüftung für den Innenraum. Man hält wohl an der kritisierten Touchbedienung im Innenraum fest, scheint aber Neuerungen wie eine bessere Beleuchtung umzusetzen.

2023 soll der ID.7 kommen, im Frühjahr gibt es wohl die komplette Enthüllung des neuen Volkswagen-Flaggschiffs. Was man aber schon heute sehen kann, ist die Ähnlichkeit zu anderen elektrischen Limousinen, was wohl dem cw-Wert geschuldet ist.

VW ID.3 im Test: 4000 km mit dem Stromer unterwegs – sein Geld wert?

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „ID.7: Volkswagen hat seine erste elektrische Limousine für 2023 angekündigt“

  1. Hoffentlich bleibt das Auto so und wird nicht wieder so ein X-beliebiger SUV.
    Toll wäre endlich mal ein normaler Kombi, mit dem man was anfangen kann.

    1. „Toll wäre endlich mal ein normaler Kombi, mit dem man was anfangen kann.“

      Vorausgesetzt, Du hast ein reichhaltig ausgestattetes Model S von Tesla als untere Preisgrenze mal eben in der Hosentasche. Der ID.7 wird alles, nur kein VOLKswagen. Egal, ob SUV oder Limousine: Für einen Normalverdiener wird diese, sehr wahrscheinlich auf Porsche Taycan-Technik basierende, VW-typisch gähnend langweilige Kiste eh unerschwinglich sein. Ein weiteres Fahrzeug für die Leasing-Flotten der Republik.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!