• Ist Google Pixel bereits gescheitert?
  • Es gibt Erfolge, die noch kaum erkennbar sind.
  • Wir glauben, die Zukunft ist groß.

Augenscheinlich bleibt der Erfolg bei Google aus. In den meisten Märkten taucht das Unternehmen gar nicht in den Listen rund um die Marktanteile auf. Dabei gibt es bereits die sechste Generation der Pixel-Smartphones und da sind die Mittelklasse-Modelle der a-Reihe noch gar nicht berücksichtigt. Sollte Google die Pixel-Reihe wegen Erfolglosigkeit aufgeben?

Das ist nicht unsere Meinung, sondern die anderer Leute. Fakt ist jedenfalls, dass Google Pixel in der Regel keine Rolle spielen, wenn es um Statistiken zur Marktverteilung geht. Das hat Google auch mit der sechsten Smartphone-Generation nicht schaffen können. Dennoch sagt Google von sich selbst, dass die Pixel 6-Smartphones ein erstes richtig starkes Quartal hatten.

Zahlen nannte Google übrigens keine.

Sehen kann man die Erfolge nicht. Je nachdem, welche Statistik man öffnet, ist Google gar nicht als einzelner Hersteller gelistet, sondern wird unter vielen anderen Marken zusammengefasst. Idealo sagt, dass Google trotz der starken Pixel 6-Smartphones in Deutschland noch nicht wirklich das Interesse der Leute gewinnen konnte. Aber dann klappts doch wenigstens in den USA?

Google Pixel: Messbarer Erfolg oder nicht, das ist hier die Frage

In Amerika taucht Google für das vierte Quartal des letzten Jahres immerhin mit 1 Prozent Marktanteil auf. Counterpoint hat hierfür eine Grafik mit sechs Topmarken erstellt. Dabei fällt auf, dass Google derzeit sogar hinter OnePlus und Alcatel liegt. Schaut man tiefer in weitere Counterpoint-Berichte, ist dort dennoch von Erfolg zu lesen. Der allerdings überschaubar ist.

OnePlus soll im Jahresvergleich 524 Prozent bessere Verkäufe erzielt haben. Hilfreich waren dafür günstigere Geräte und Provider-Deals. Google hat ebenfalls ein Wachstum verzeichnet, das mit 56 Prozent vergleichsweise niedrig ausfällt. Ich glaube, dass Google eine gute Mittelklasse fehlte. Große Fortschritte gibt es erst mit dem Pixel 6a, das diesen Sommer kommt.

Das denke ich: Google steht noch vergleichsweise schwach da, das stimmt. Aber man ist auf einem sehr guten Weg. Die Basis mit einem eigenen Prozessor ist optimal für eine große Zukunft. Dennoch würde ich nicht damit rechnen, dass Google in den kommenden Jahren zweistellige Smartphone-Marktanteile erreicht, dafür ist man weiterhin zu konservativ unterwegs.

Nicht zu vergessen die weiteren Investitionen in andere Produkte wie smarte Kopfhörer. Außerdem sind Foldables unterwegs und Smartwatches. Google hat noch einige Pläne in der Hinterhand, die die Pixel-Marke bestärken werden. Man will ein Ökosystem aufbauen, wie es bislang nur Apple bietet.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

15 Kommentare

  1. Man hat prinzipiell ein sehr gutes Smartphone entwickelt, ja wären da nicht ein paar Sachen, warum der große Erfolg, warum der Durchbruch ausgeblieben ist. Erstens, der Fingerabdruckscanner, der seit dem letzten Update zumindest funktioniert, auch durch einen Displayschutz. Und zweitens: die Probleme mit der unausgereiften Software und das von einem Softwarekonzern, fast nicht zu glauben. Ansonsten bin ich mit dem Pixel 6 zufrieden. Diese zwei gravierenden Probleme sind großteils dafür verantwortlich, dass diese Smartphones wenig gekauft bzw. oft sofort wieder weiterverkauft werden, weil man nicht zufrieden ist.

  2. Hatte mich so gefreut und den Pixel 6 pro geholt. An sich nicht schlecht. Aber ich bereue momentan dermaßen, dass ich kein IPhone geholt habe. Der Support ist unter aller Sau. Bildschirm hat viele Fehler. Videos und Bilder hingeschickt. Jedesmal sagen wir müssen die Fachabteilung kontaktieren. Bei Apple tauschen sie die Geräte sofort. Dass ein Riesenkonzern wie Google sich so benehmen würde hätte ich nie gedacht. Selbst Huawei ist da um Meilen besser. Nie wieder Google.

    1. Ich hab noch ein 3a, da versagt nach 6-9 Monaten immer der USB-C Anschluss. Austausch jedes Mal ohne Probleme, man könnte sogar vorab ein neues Gerät bekommen wenn man seine Kreditkarten Daten angibt. IMHO einer oder vllt sogar der beste Support überhaupt ;)

  3. Ich finde mit dem Pixel 6 haben sie sich einiges verbaut. Nicht nur, dass die Größe (selbst des „kleinen“ Modells) für viele mittlerweile zu groß geworden ist und der „eigene“ Tensor-(Exynos-)SoC mehr Probleme bereitet als erwartet, scheint Google mittlerweile mit vielen verhältnismäßig kleinen Software-Problemen dermaßen überfordert und bei Support- und Umtausch-Anfragen extrem pingelig und unzuverlässig zu sein, dass man sich da den guten Ruf, den man insbesondere mit den ersten drei Pixel-Generationen aufgebaut hat, wieder mächtig versaut.

  4. Das Pixel 5 lag super in der Hand – die 6er sind mir etwas zu groß.
    Der Kamerabuckel führt dazu, dass Schutzhüllen klobig werden oder an den Aussparungen der Kamera leichter Staub in s Innere gelangt. So klagen 2 meiner Bekannten mit 6 und 6 Pro.

  5. Ich hab das 5er und war sehr enttäuscht als die Nachfolger vorgestellt wurden. Immer größer und Globiger ist nicht die Lösung. Vieleicht sollten sie bei einer handlichen Größe bleiben und die Technik darauf ausrichten als das Design zu versauen. Für das 5er gibt’s ja noch ne weile Support, vielleicht wird das 8er wieder kompakter und handlicher. 😊

  6. Ich bin von meinem Pixel 6 pro nach wie vor begeistert und bin froh es zu besitzen .
    Fehler oder Probleme hatte ich bisher nicht gehabt .
    Nur besitze ich die Pixel buds 2 der ersten Generation und diese entleeren sich seit dem Wechsel auf des Pixel 6 sehr schnell . Eine Ladung reicht mitunter lediglich eine Stunde . Habt ihr da eventuell ähnliche Erfahrungen gesammelt ?

  7. Ich bin eigentlich Pixel Fan, habe hohe Fehlertoleranz und hoffe immer noch, dass Google seine Software-Probleme in den Griff bekommt, sein Produktmanagement zur Vernunft kommt. Denn „Flagship“ unter den Android Telefonen sind sie noch lange nicht. Und Google ignoriert weiterhin, dass sich immer mehr wieder kleinere Telefone wünschen. Ich bin beim P4 hängen geblieben, weil mir das P6 zu groß ist. Eigentlich ist mir das P4 schon zu groß. Meine Liste der Mängel am P4 ist lange, aber zur Zeit finde ich kein Gerät am Markt das wirklich alle meine Anforderungen erfüllt. Ich hoffe weiter auf das P7. Oder P8. Dazwischen hole ich wohl was anderes.

  8. 6 Zoll, keine Glas-Rückseite, eine rundere Form. All das hat das Pixel 5, mit dem ich glücklich bin. Also so und ich würde mir das Pixel 7 kaufen.

    1. Ja… genau meine Meinung!
      Mein 5’er ist nach wie vor tadellos und läuft hoffentlich bis zum nächsten „handlichen“ Pixel weiter so gut…💪

  9. Ich hätte so gern ein Pixel 6 gehabt.
    Aber jetzt nach den ganzen schlechten Berichten warte ich auf das 7er.
    Mein 5er funzt übrigens tadellos.
    Und…ich will kein Sumsang oder wie die alle heißen 🙄

  10. Nach einem Monat ist ohne mein Verschulden das Display meines 6 pro gesprungen. Antwort von Google: Kein Gewährleistungfall. Nie mehr Google!!!

  11. Ich nutze das Pixel 6 Pro seit dem Erscheinen und habe noch ein Pixel 5 als Reservegerät.

    Stand heute würde ich mir das Pixel 6 Pro nicht mehr kaufen, da es einfach zu groß ist. Sehr gut ist die Kamera im Pro.

    Ich steige sofort um, sollte ein neues Pixel mit 6 Zoll Display und der Kamera des 6 Pro kommen.

  12. Ich hab das Pixel 6 auch, seit Januar Update war es okay, mit der Beta dann top.
    Mich frustriert etwas die Ladegeschwindigkeit, da ich von einem 3 Jahre alten MI9 schon unglaublich besseres gewohnt war.

    Bei der Größe würde ich auch ein kleineres bevorzugen. Da ist das 6er für mich an der Schmerzgrenze.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.