Folge uns

News

Ikea: Mehr Details zu den Tradfri Steckdosen

Veröffentlicht

am

Tradfri Steckdosen Leak

Ikea will das Tradfri-Angebot vergrößern, zu den LED-Lampen und anderen Geräten sollen sich bald auch Steckdosen gesellen. Nur in Deutschland brauchen wir wohl noch verdammt viel Geduld. Erstmals wurden die Steckdosen im Ausland in einer Filiale gesichtet, dort auf den Touchscreen-Katalogen. In Deutschland könnte das zwar auch passieren, doch die tatsächliche Verfügbarkeit dieser Steckdosen soll sich laut den Kollegen noch bis zum April 2019 verzögern. Das sind noch fast neun Monate Wartezeit.

Schon vorher war bekannt, dass es zwei Modelle geben soll. Die Steckdose mit zusätzlicher Fernbedienung soll von dieser aus bis zu zehn Metern steuerbar sein. Bis zu zehn Geräte kann dieser Fernsteuerung wohl gleichzeitig kontrollieren, allesamt lassen sich aber nur gemeinsam anschalten und abschalten. Ohne Gateway geht nichts, wenn man die Steckdosen „smart“ steuern möchte. Was Hue, Alexa und Co angeht, ist noch nichts bekannt.

Ab 10 Euro werden diese Steckdosen kosten, das ist natürlich ein unschlagbarer Preis. Aber wer entsprechende Geräte jetzt braucht, wird nicht bis April warten wollen. Es gibt zahlreiche Alternativen, die allerdings teurer sind.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt