Googles ARCore-Plattform wird nun endlich auch von Ikea genutzt, der schwedische Möbelriese bietet seine Place-App jetzt für Android-Nutzer an. ARCore ist das neue System von Google für Augmented Reality, es ist ziemlich mächtig und ermöglicht eine neue Dimension der Verschmelzung zwischen Realität und der virtuellen Welt. Ikea nutzt diese Plattform mit Place, der eigenen Augmented-Reality-App. Bislang […]

Googles ARCore-Plattform wird nun endlich auch von Ikea genutzt, der schwedische Möbelriese bietet seine Place-App jetzt für Android-Nutzer an. ARCore ist das neue System von Google für Augmented Reality, es ist ziemlich mächtig und ermöglicht eine neue Dimension der Verschmelzung zwischen Realität und der virtuellen Welt. Ikea nutzt diese Plattform mit Place, der eigenen Augmented-Reality-App. Bislang war diese exklusiv für iOS verfügbar, weil Apple mit ARKit eher an den Start ging.

ARCore ist aber seit einigen Tagen für Android-Flaggschiff-Smartphones verfügbar, deshalb vermehren sich auch entsprechende Apps in den letzten Wochen. Ikea Place ermöglicht euch das Sortiment von Ikea virtuell in den eigenen vier Wänden zu platzieren, die gewünschten Möbel können also vor dem Kauf „getestet“ werden.

Natürlich ist der Download von Ikea Place kostenlos, allerdings werden das anfangs nur wenige Nutzer überhaupt tun können. Es braucht schon ein Gerät wie das Google Pixel 2 – oder ein ähnliches. [AP]

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.