iMessage für Android: Apple sieht sich dazu „nicht in der Lage“

Apple Ime Age Alexander Hatov Pejtzft6c1q Un Pla H

Wer sich im Apple-Kosmos bewegt, nutzt wahrscheinlich neben plattformunabhängigen Messengern wie WhatsApp und Telegram die auf iPhones vorinstallierte Alternative iMessage. Problem ist nur: Nativ lassen sich darüber nur andere iPhone-Nutzer kontaktieren. Textnachrichten an Android-Nutzer werden über das deutlich beschränktere und langsam etwas veraltete SMS-Protokoll verschickt.

Dabei könnte Apple diesen Umstand eigentlich einfach lösen, indem sie eine entsprechende Android-App für iMessage in den Google Play Store bringen. Schließlich hat Apple dort mittlerweile sogar schon Anwendungen für Apple Music und Apple TV im Angebot.

Auf einer Veranstaltung des Wallstreet Journals wurde Chef-Entwickler Craig Federighi gefragt, warum Apple nicht einfach diese iMessage-App für Android veröffentlicht. Seine Antwort: iMessage ist nicht auf Android verfügbar, weil Apple „nicht in der Lage“ sei, „eine eigenständige Messaging-App auf der Android-Plattform zu entwickeln, die einen Unterschied machen und eine große Anziehungskraft ausüben würde“.

„Das ist gesunder Menschenverstand“

Das Argument kann man natürlich einfach so hinnehmen – aber was steckt wirklich dahinter? Die Community reagiert gespalten auf die Ansage. Manche mutmaßen eher den Grund, dass Apple iMessage auf Android nicht effektiv monetarisieren kann, schließlich ist der Service im Gegensatz zu Apple Music und Apple TV völlig kostenfrei.

Eine einzige Katastrophe: Google Messages und Apple iMessage

Außerdem ist die intensive Nutzung von iMessage eher lokal beschränkt. „Außerhalb der USA und der UK existiert iMessage kaum noch. Warum sollten diese regionalen Android-Nutzer zu iMessage wechseln? Wenn man bedenkt, dass sie sich bereits in einem Ökosystem befinden. Das ist gesunder Menschenverstand“, schreibt ein Twitter-Nutzer. Mit iMessage auf Android wolle Google nicht der Menschheit etwas Gutes tun, sondern letztendlich nur Apple-Kunden abwerben.

Hey Apple, wie wäre es dann mit RCS?

Indes streiten Apple und Google auch darum, dass Apple endlich den SMS-Nachfolger RCS unterstützt, was die Plattformen auf eine andere Art näher zusammenrücken lassen würde. Dazu hat sich Federighi allerdings leider nicht geäußert. Vermisst ihr iMessage unter Android oder könnt ihr mit der Aussage leben?

via

Google: „Jede SMS-fähige App sollte RCS unterstützen“

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!