Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Intel: Erster Erfahrungsbericht zum kommenden Tablet und Smartphone mit Android

intel_phone_x616

intel_phone_x616

Intel hat vor ein paar Monaten eine engere Zusammenarbeit mit Google verkündet und dabei schon zwei Geräte für das kommende Jahr versprochen, welche in Form eines Smartphones und eines Tablets auf den Markt kommen werden. Bisher war Intel in diesem Geschäft überhaupt nicht Thema, man hat es eigentlich schlicht und ergreifend verpennt. Nun will und muss man aber angreifen, um hier noch eine reelle Chance auf diesem sowieso schon hart umkämpften Markt zu haben.

Aus diesem Grund drückt man kräftig aufs Gas und hat nun das erste Mal die ersten eigenen Referenz-Modelle außer Haus gegeben, um sie quasi einer ersten fremden Prüfung zu unterziehen. Bei den Kollegen von Technology Review konnte man sich nun diese Geräte anschauen, was ein Smartphone mit Gingerbread und ein Tablet mit Ice Cream Sandwich war. Beide Geräte konnten überzeugen, denn die Arbeitsgeschwindigkeit bzw. Performance war offensichtlich der Oberkracher.

[aartikel]B005Y5SE6I:right[/aartikel]So hieß es unter anderem:

The phone was powerful and pleasing to use, on a par with the latest iPhone and Android handsets. It could play Blu-Ray-quality video and stream it to a TV if desired; Web browsing was smooth and fast…One feature that stood out was the camera’s “burst mode,” which captures 10 full-size eight-megapixel images at a rate of 15 per second.

Wie es natürlich auch der Fall sein muss, rechnet man mit den ersten Geräten von Samsung, so zumindest die letzten Gerüchte. Insgesamt geht man hier aber vor wie bei den Ultrabooks, wo man ein Referenzdesign geschaffen hat, die Hersteller sich bei den Android-Geräten aber nicht ganz so strikt daran halten müssen.

Auch hier wird der Preis das Zünglein an der Waage sein, keiner will Smartphones und Tablets für 700 Euro. [via]