Kritik für Google Wallet: Absturz einer App wegen neuer Probleme

Google Wallet App Neustart Hero

Der Google Pay-Nachfolger startet unrühmlich. Zu wenige Neuerungen, zu viele Probleme. Derzeit gibt es viele Beschwerden.

Google Wallet ersetzt Google Pay und soll irgendwann mal eine sehr umfangreiche digitale Geldbörse sein. Aber das scheint zunächst bei den Leuten nicht anzukommen. Es gibt Probleme.

Generell hagelt es gerade Kritik in den Rezensionen im Google Play Store. Zwischendurch stürzt die App bei den Bewertungen immer weiter ab. Bei den Kollegen von Droidapp gibt es einen Screenshot, der eine durchschnittliche Bewertung von 2,3 zeigt. Das ist kein gutes Zeichen. Hintergrund sind allgemeine Probleme und Sorgen bei Wear OS-Nutzern.

Für einige Nutzer sind nach dem Update viele frühere Daten verloren gegangen. Andere beschweren sich über die schwierige Handhabung. Und man liest von Leuten, die Google Wallet gar nicht verwenden oder neue Karten hinzufügen können. Wear OS-Nutzer sind auch nicht sorgenlos, hier geht bei manchen einfach gar nichts.

Update: Inzwischen sollen Updates rollen, welche die beschriebenen Fehler beseitigen.

Google Wallet: Neustart bleibt für viele Nutzer deutlich hinter gesetzten Erwartungen zurück

Die weiterhin grundlegende Kritik im Google Play Store betrifft Google Wallet als ganze App. Sie kann weiterhin nur rudimentäre Dinge, der Funktionsumfang ist zu gering. Gerade im Bereich der digitalen Karten und Tickets muss endlich was passieren. Bislang ist nur viel angekündigt, aber noch sehr wenig umgesetzt.

Nicht mal das kpass-Format wird unterstütz, dabei kommt es online oftmals für elektronische Tickets uvm. zum Einsatz.

Derzeit bringt Google die Wallet-App auf weitere Geräte. Für die Zukunft sei ein umfangreiches Paket geplant, sogar Ausweisdokumente sind in der Zukunft in Google Wallet speicherbar. Aber ich kann die Leute verstehen, die schon heute mehr erwartet haben. Immerhin war der Wechsel von Pay auf Wallet gut aufgeblaßen. Wohl umsonst?

Zuletzt hat Google daran arbeitet, Google Wallet sogar auf Geräte ohne Android zu bringen. Zunächst profitieren einige Fitbit-Smartwatches. Ich wünschte mehr, dass noch weitere Ankündigungen und Rollouts für Neuerungen dieses Jahr folgen werden.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Kritik für Google Wallet: Absturz einer App wegen neuer Probleme“

  1. Der Hauptgrund, weshalb diese Neugestaltung meiner Meinung nach völlig unnötig war (zumindest für uns in Deutschland) ist das erwähnte Fehlen der .pkpass-Unterstützung ohne die das Ganze relativ sinnlos ist, denn gerade damit würde Wallet zu Apple Wallet aufschließen und man konnte endlich Kinotickets, Flugtickets etc. einfach und unkompliziert hinzufügen.

  2. Sabine Haluszka-Seidel

    Ich bin seit mehreren Tagen immer wieder wechselnd mit GOOGLE bzw. PayPal in Kontakt gewesen, weil meine Zahlungsmethode PayPal nicht mehr funktioniert hat. Ich wollte eigentlich nur ein Buch bezahlen. Von beidem Anbietern wurde ich wechselseitig damit beschieden, dass der Fehler beim anderen liegen müsse. Womit ja nur PayPal Recht hatte. Besonders schlimm finde ich, dass es von Seiten GOOGLE bis gestern Nachmittag keinerlei Hinweise darauf gab, dass sie vielleicht ein Problem mit der eigenen IT haben. Wenn sie wenigstens das getan hätten, wäre es für mich einfacher gewesen auch mit der unfreiwilligen Beteiligung an dem Software-Test. Ich bin dann heute nach den letzten Fehlercodes bzw. ganzen Fehlerseiten mit NOT FOUND…. von selbst darauf gekommen, das die ein Problem haben und nicht ich.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!