Ladeparks der Zukunft werden riesig – BYD und Shell machen es vor

BYD-Shell-Ladepark

Foto: Shell

Autohersteller BYD sorgt mit neuen Kooperationen für spannende Vorzeigeprojekte für Elektroautos.

Kaum ein Fahrzeughersteller ist bei Ladeparks so aufgestellt wie Tesla und das ist ein großer Vorteil für den amerikanischen Hersteller von Elektroautos. Zumindest die chinesischen Marken überlegen sich entsprechende Optionen, BYD kooperiert zum Beispiel mit Shell für „eigene“ Ladeparks.

Gemeinsam wurde jetzt der größere Ladepark der Welt eröffnet. 258 Schnellladepunkte gibt es hier. Eine unfassbare Zahl, die jedoch an Autobahnkreuzen und Ballungsgebieten auch in Europa interessant werden könnte. Über 3.300 Fahrzeuge wurden im Probebetrieb täglich geladen.

Der überdachte Ladepark hat natürlich reichlich Solar am Start und produziert selbst je Jahr ca. 300.000 kWh. Das sind immerhin 821 kWh je Tag. Aber das ist natürlich jedes Jahr etwas anders und würde in anderen Regionen sicherlich unterschiedlich ausfallen.

Große Erfolge für den elektrischen BYD Atto 3

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Ladeparks der Zukunft werden riesig – BYD und Shell machen es vor“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!