Folge uns

Android

Land Rover Explore: Outdoor-Smartphone jetzt vorbestellbar

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Land Rover Explore Bundle Header

Der MWC liegt jetzt schon ein paar Monate zurück und irgendwie ist das Gerät bereits aus meiner Wahrnehmung verschwunden. Jüngst trudelte aber eine Pressemitteilung ein, die die Verfügbarkeit in Kürze bestätigt. Das Land Rover Explore kommt noch diesen Monat auf den Markt und ist wohl der feuchte Traum eines jeden, der sich absolut gar keine Gedanken um die Unversehrtheit seines Smartphone machen will. Ganz billig ist es leider nicht, dafür sind aber auch ganz gute Komponenten verbaut.

Das TFT-Display des Explore misst zwar lediglich 5 Zoll in der Diagonalen, dennoch ist es aufgrund des robusten Gehäuses nicht gerade ein kleines Gerät. Die Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln resultiert in einer hohen Pixeldichte von 440 PPI. Für stromsparende Power sorgt der recht neue China-Chip MediaTek Helio X27 mit zehn Kernen bei bis zu 2,6 GHz, begleitet wird er von 4 GB RAM und 64 GB Speicher, die per microSD erweiterbar sind.

Bei Outdoor-Smartphones habe ich die Erfahrung gemacht, dass zwar das Äußere stimmt, jedoch bei Bereichen wie der Kamera ordentlich gespart wird. Das scheint hier nicht der Fall zu sein, immerhin bietet der Sensor auf der Rückseite eine Auflösung von 16 MP, die Front 8 MP. Obwohl es mit Android 7.1.2 Nougat ausgeliefert und ein Update auf 8.x Oreo versprochen wird, zeigt ein Werbebild eine veraltete Kamera-App. 

Der Akku will mit 4.000 mAh für rund zwei Tage Outdoor-Spaß sorgen. Sollte es bei einem längeren Einsatz dann doch mal eng werden, wird ohne Aufpreis das Adventure Pack mit weiteren 3.620 mAh mitgeliefert. Außendrum kommt dann auch noch das Case, das sogar mit einem Karabiner ausgestattet ist. Wie fett ist das denn? (Also ernsthaft, das Smartphone wird damit bestimmt zu einem richtigen Backstein.)

  • Robust: Unter allen Bedingungen getestet. Schwere Regenfälle oder Stürze auf einem schlammigen Pfad können dem Explore nichts anhaben.
  • Wasserdicht, auch gegenüber Salzwasser, sodass es Wind und Wetter trotzt.  Wasserdicht gemäß IP68
  • Für Stürze aus einer Höhe von 1,8 Metern getestet, mit werkseitig bereits auf dem Gerät angebrachtem Displayschutz
  • Lange Akkulaufzeit (4. 000 mAh). Die Laufzeit beträgt zwei Tage bei normaler Nutzung und – für echte Abenteuer zu Fuß oder auf dem Fahrrad – einen Tag bei durchgehender Nutzung der GPS-Navigation auf dem 5″-HD-Display.

Ab dem 22. Mai soll das Land Rover Explore ausgeliefert werden, ab sofort ist es zu einem Preis von 650 Euro vorbestellbar. Auf Amazon findet sich leider noch nichts dazu, jedoch werdet ihr auf der offiziellen Webseite glücklich. Im lokalen Handel sollt ihr es bei Saturn, MediaMarkt, Conrad und dem Outdoor-Laden Schuster kaufen können, weitere Online-Händler sind Otto und Notebooksbilliger. Einen Gutschein für die hauseigene Karten-Applikation „View Ranger“ gibt es übrigens obendrauf.

Land Rover Explore: Robustes Auto-Smartphone soll zum MWC 2018 kommen

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt