Folge uns

Android

LG G7 (Neo) soll sich gezeigt haben – ein Ausblick auf „Judy“?

Veröffentlicht

am

LG G7 Neo

LG hat sich auf dem MWC sehr verhalten gezeigt, mit dem V30S nur eine Neuauflage eines bereits erhältlichen Android-Smartphones vorgestellt. Aber was ist das, ein LG G7 (Neo)? Tatsächlich soll sich dieses Smartphone auf einem Booth auf dem MWC gezeigt haben, wurde dort samt Datenblatt und funktionierenden Geräten ausgestellt. Berichtet hat davon aber fast keiner, das Gerät wurde wohl sehr kurzfristig doch verworfen und möglicherweise auch wieder entfernt.

Aufgrund der Bildqualität lässt sich von den Specs nur wenig erkennen, die Kollegen haben aber die wichtigsten Details notiert. Der Akku hat irgendwas mit über 3000 mAh, ein Plus-Modell mit mehr Speicher (128 statt 64) wird gelistet, das 6 Zoll OLED Display hat eine Notch, der insgesamt fette Displayrahmen erinnert durchaus an das Pixel 2 XL und die Rückseite an das V30. Hinten hat die Dualkamera 16 Megapixel, der Hauptsensor darf wohl durch eine f/1.6 Blende schießen.

LG hat neues Lautsprecher-Feature

Anders als im tatsächlich vorgestellten LG V30S steckt in diesem Gerät laut den Kollegen ein Snadpragon 845, also der Qualcomm-SoC der neusten Generation und nicht der aus dem Vorjahr. Beim Sound wird was von DTS-X erzählt, eine BoomBox-Funktion soll Oberflächen als Resonanzkörper nutzen können und für deutlich lauteren Sound sorgen. Letzteres finde ich dann doch spannend, der Rest klingt erst mal nur nach Flaggschiff.

Grundsätzlich könnte dieses verworfene Gerät also technisch einen Ausblick auf das geben, was uns mit „Judy“ im Sommer erwartet. Nur war der Leak in Barcelona vielleicht so nicht gewollt – oder hat LG diese Fährte mit Absicht gelegt? Man weiß es nicht. [via Ynet, Evleaks]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt