Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

LG Optimus Speed im Test – Im Alltag und Fazit

Optimus Speed Test

Schwierig euch etwas zu erzählen was ihr noch nicht wisst. Das Optimus Speed ist schnell, verdammt schnell, der Tegra 2 macht sich stark bemerkbar und wie ich bereits in einem Benchmark-Vergleich zeigte, ist das Gerät auch mit originaler Software einen Zacken schneller als beispielsweise das HTC Sensation.

Das Display ist in seiner Darstellung absolut spitze, es besitzt eine sehr kräftige Farbdarstellung, Helligkeit und Kontrast. Nur Super-AMOLED kann hier dem LG-Display das Wasser reichen. Definitiv die größte Überraschung am Gerät. Übrigens gibt es auch dazu einen Vergleich zum Sensation.

Mit dem aktuellsten Betriebssystem welches die Nummer V10c trägt, läuft das Gerät stabil und fix. Nur selten gibt es die bekannten Reboots welche aber nach wie vor ein riesen Nervfaktor sind.  Alle vorherigen Versionen liefen bei mir nicht annähernd zufriedenstellend.

Die Akkulaufzeit kann ich euch natürlich nicht in Zahlen darstellen, diese ist allerdings auch eher derzeit noch ein Negativpunkt des Optimus Speed. Mit dem Akku komme ich nicht viel länger über den Tag als beispielsweise mit dem Desire HD und dieses hatte einen wesentlich kleineren Akku, ein größeres Display und einen Stromfressenderen Prozessor.

[aartikel]B004IK82L2:right[/aartikel]Wie auch im Video erwähnt, macht die Kamera inzwischen wesentlich bessere Bilder als noch zu Beginn des Testzeitraums. Logisch erklären kann ich mir das absolut nicht, soll mir aber recht sein. Fotos oder Videos machen hat allerdings einen kleinen nervigen Nachteil. Die Kamera App ist einfach zu langsam, benötigt manchmal zu lang um zu reagieren, keine Ahnung was LG hier wieder verbastelt hat, hätte man lieber hier die originale App von Android genutzt.

Im Endeffekt ist das LG Optimus Speed ein gutes Gerät, über den Testzeitraum hat sich der anfängliche Ärger fast komplett gelöst. Zumindest lassen sich eigentlich alle Probleme auf schlechte Software und deren Anpassung zurückführen, bedeutet das es auf Dauer nur besser werden kann. Ich hoffe das LG hier mit dem kommenden großen Update auf Gingerbread auch einen großen Schritt macht. Im jetzigen Zustand ist das Teil allenfalls Zufriedenstellend, das spiegelt sich aber auch im bezahlbaren Preis von unter 400 Euro wieder.

– LG Optimus Speed im Test – Das Unboxing
– LG Optimus Speed im Test – Der erste Eindruck

– LG Optimus Speed im Test – Im Alltag und Fazit

[youtube Cyy9dXlxPj8]