LG hatte in den vergangenen Jahren keine wirklich erkennbare Smartphone-Strategie. In Zukunft sieht das anders aus, die Südkoreaner wollen wieder mit Samsung konkurrieren. Aus gut informierten Quellen heißt es in diesen Tagen, dass LG die bisherige G-Serie auslaufen lassen möchte. Obwohl die G-Serie eine langjährige Tradition hatte, konnte sie gegen Samsung Galaxy S und Huawei […]

LG hatte in den vergangenen Jahren keine wirklich erkennbare Smartphone-Strategie. In Zukunft sieht das anders aus, die Südkoreaner wollen wieder mit Samsung konkurrieren. Aus gut informierten Quellen heißt es in diesen Tagen, dass LG die bisherige G-Serie auslaufen lassen möchte. Obwohl die G-Serie eine langjährige Tradition hatte, konnte sie gegen Samsung Galaxy S und Huawei P nicht viel ausrichten. Deshalb findet ein Umdenken statt, damit die Smartphone-Abteilung von LG wieder profitabel wird.

LG V soll gegen Samsung Galaxy S antreten

LG will wieder einen USP bieten können. Neue Android-Smartphones von LG sollen einen Wow-Faktor mitbringen. Zukünftig sollen die Android-Smartphones der V-Serie im Zeitraum der neuen Galaxy S-Smartphones vorgestellt werden. Schon ab diesem Jahr. Dafür lässt LG die bisherige G-Serie auslaufen. Weil man die V-Serie um ein halbes Jahr vorzieht, soll es für den Herbst zukünftig eine neue Geräteserie geben. Dazu fehlen allerdings genauere Details.

LG plant jedenfalls, die eigene Strategie komplett zu überarbeiten. Anders als bei HTC sind dafür wohl genügend Ressourcen vorhanden, da LG vor allen Dingen über andere Abteilungen frisches Geld verdient. Aufgrund der neuen Informationen wäre der G9-Leak hinfällig, zumindest haben wir wohl kein LG G9 gesehen.

Anders als Google setzt LG auf den PC-Modus von Android

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.