Folge uns

Chrome OS

„Lite OS“: Microsoft will Chromebooks endlich Einhalt gebieten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Bislang ist gegen Chromebooks mit Chrome OS kein Kraut gewachsen, das Wachstum in diversen Sektoren ist unaufhaltsam. Microsoft hat den nächsten Plan, um da endlich mithalten zu können. Ein komplett neues Betriebssystem soll es geben, damit Microsoft gerade in den günstigeren Preisklasse mit Chrome OS in Zukunft mithalten kann.

Lite OS als Lösung der Probleme

Alle bisherigen Lösungen hatten nicht funktioniert. Egal ob Atom-Prozessor oder Windows 10 S, in Schulen und ähnlichen Bereichen wächst das Chrome OS-Ökosystem quasi konkurrenzlos. Nun soll es von Microsoft ein Lite OS geben, also ein abgespeckte Betriebssystem mit dem Fokus auf Web-Apps und UWP-Apps.

Chrome OS hat dem bisherigen Windows einiges voraus, inbesondere die simple Funktionsweise macht das Betriebssystem ideal für Schulen. Auch deshalb scheint sich Microsoft an Chrome OS orientieren zu wollen, das Mock-Up (via Petri) über dem Artikel soll das Lite OS und dessen Grundaufbau zeigen.

Einfach, schnell, sicher

Ich selbst bin derzeit mit Chrome OS unterwegs und steige wohl komplett um. Ich mag die Einfachheit des Systems, die mir im Alltag auch super ausreicht. Allerdings habe ich mich für ein Gerät mit Power entschieden, Chrome füllt die 16 GB RAM gut aus.

Bekannt ist ja auch, dass Microsoft beim eigenen Edge-Browser zukünftig auf Chromium setzt. Eine gute Basis also, um Chrome OS nachzubauen.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge