Huawei verbaut im Mate 30 und Mate 30 Pro eine extrem auffällige Kamera an der Rückseite der Geräte. Nicht nur die verbaute Technik ist auffällig, weil im Mate 30 Pro sogar zweimal 40 MP stecken, auch die optische Gestaltung der Kamera ist unverkennbar und die möglichen Leistungen sollen sogar noch krasser auffallen. Ein Leak des […]

Huawei verbaut im Mate 30 und Mate 30 Pro eine extrem auffällige Kamera an der Rückseite der Geräte. Nicht nur die verbaute Technik ist auffällig, weil im Mate 30 Pro sogar zweimal 40 MP stecken, auch die optische Gestaltung der Kamera ist unverkennbar und die möglichen Leistungen sollen sogar noch krasser auffallen. Ein Leak des Datenblatts soll verraten, dass die Kamera mit 7680 Bildern extrem schnell aufzeichnen können soll. Übersetzt steht dort etwas von Hochgeschwindigkeitsfotografie.

Update: Möglicherweise könnte die Zahl für die Auflösung stehen, die Kamera des Mate 30 Pro könnte also in 8K aufzeichnen. Werden wir einfach mal abwarten, was da nun am Ende bei rumkommt. /Update

Bislang sind die Zeitlupen-Funktionen der Smartphone-Kameras auf nur 960 Bilder je Sekunde beschränkt und bei manchen Geräten können auch nur wenige Sekunden aufgezeichnet werden. Was Huawei hier wohl bietet, würde bedeuten, dass die Chinesen auch einen neuen Chip zur Verarbeitung der Kameradaten haben, der enorm viel leistet. Möglich wäre zudem, dass beide 40 MP Kameras für diese Zeitlupe gleichzeitig aufzeichnen.

Video und Mate 30 neben Mate 30 Pro

(Bilder via /Leaks)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.