Google will als erster App-Entwickler vormachen, wie die neuen Messenger-Bubbles in Android 11 angesprochen werden können. Ein Update für Messages ist da.

Google macht Version 11 das mobile Android-Betriebssystem endlich perfekt für Messenger-Apps. Es gibt einige spannende Neuerungen, nachdem mit Android 10 bereits die intelligenten Antworten integriert worden sind. Ich schrieb in einem anderen Artikel über die Vorteile, die Android 11 mitbringen wird. Allerdings müssen auch die App-Entwickler mitmachen, Messenger-Apps müssen nämlich neue Schnittstellen überhaupt erst ansprechen. Google will ein gutes Vorbild mit der hauseigenen Messages-App sein.

Messages funktioniert jetzt in den Bubbles

Messages von Google ist nämlich die erste App, welche die neuen Bubbles in Android 11 anspricht. Diese neuen Sprechblasen tauchen immer auf dem Display auf und lassen darüber schnell in Chat-Apps schreiben, ohne diese Apps erst vollständig öffnen zu müssen. Kann man natürlich auch für einzelne Apps abschalten oder auch komplett deaktivieren. Damit einhergehend ist auch ein neuer Bereich in den Benachrichtigungen, wo Android alle Benachrichtigungen von Messenger-Apps gemeinsam sammelt und anzeigt.

Android Police, Reddit

Chats: Wie aus Android das perfekte Messenger-Betriebssystem werden soll

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.