Folge uns

Marktgeschehen

Motorola: Bisherige Smartwatches sind „ziemlich beschissen“

Veröffentlicht

am

Motorola wird im Sommer mit der Moto 360 die erste runde Smartwatch der neuen Generation präsentieren und damit allen anderen Hersteller zumindest damit voraus sein. Doch der Hersteller, der jetzt unter Lenovo arbeitet, sieht sich nicht nur in diesem Bereich ganz vorn.

Mark Randall von Motorola hat da sogar ganz genaue Ansichten, was den bisherigen Smartwatch-Markt betrifft. Der sieht nämlich alle bisherigen Geräte von Samsung, Sony und Co. als „ziemlich beschissen“ an. Diese Erkenntnis hat er durch den Vergleich der bisherigen Geräte mit der kommenden Moto 360.

Moto 360 is a really cool device that we think solves a lot of problems that no one else has solved in the wearables space.

We look at the 360 and we look at what everyone has done in that space. To be honest we think they are all pretty crappy.

Gewagte Aussagen, denn immerhin ist die Moto 360 für alle Leser, Nutzer usw. bislang nur eine hübsche Grafik. Aber die Erwartungen sind aufgrund der Versprechungen sowieso recht hoch. Recht hat Randall aber schon ein wenig, denn Smartwatches sind bislang nur eine heiß gekochte Randerscheinung.

(via Trusted reviews, Connectedly)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt