Folge uns

YouTube leakt das Motorola One Fusion+ im Device Report

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

in Android

am

Motorola One Fusion Youtube Device Report Leak

Noch im Juni soll das Motorola One Fusion+ vorgestellt werden – unter anderem das verrät YouTube versehentlich. Nur das Bild stimmt nicht.

Ich bewege mich schon lange und viel im Google-Universum, aber ich gebe zu: Über den YouTube Device Report bin selbst ich bislang noch nie gestolpert. Die Seite listet die „Signature Devices“ auf, die die „best-in-class YouTube experience“ delivern sollen. Wie die XDA-Developers berichten, ist dort noch vor der offiziellen Vorstellung ein neues Motorola-Phone inklusive den meisten technischen Daten aufgezählt: das Motorola One Fusion+. Erscheinen soll es noch im nächsten Monat.

Einen ersten Hinweis auf das Motorola One Fusion und das Motorola One Fusion+ hatte Leaker Evan Blass gegeben. Er hatte den Launch für das Ende des zweiten Quartals prophezeit, was mit Juni ja passen würde. Das Listing gibt uns jetzt allerdings auch eine Idee, was wir technisch zu erwarten haben.

Motorola One Fusion+: Technische Daten geleakt

Somit handelt es sich wohl um ein Smartphone mit 6,5-Zoll-Display und einer FullHD-Auflösung (2.340 x 1.080 Pixel). Als Chip kommt ein Qualcomm Snapdragon 730 zum Einsatz, der H.265-4K30-Encoding unterstützt. Mit 4K-Videos umgehen zu können, ist eine der Voraussetzungen, um sich YouTube Signatur Device nennen zu dürfen. Weiterhin ist ein Akku mit 5.000 mAh an Bord, als Betriebssystem ist natürlich Android 10 vorinstalliert.

Die Kollegen von XDA haben noch weitere Specs herausgefunden. Es gibt anscheinend zwei Speicherversionen, eine mit 4/64 GB (Arbeitsspeicher/intern) und eine mit 6/128 GB. Als primäre Kamera soll ein Samsung ISOCELL Bright GW1 mit 64 MP verbaut sein. Der Render, den YouTube zur Bebilderung nutzt, zeigt aber das erst kürzlich vorgestellte Motorola Edge als Platzhalter. So soll das Motorola One Fusion+ stattdessen aussehen:

Motorola One Fusion 2 Xda Developers

Motorola One Fusion: Technische Daten geleakt

Auch zum „kleinen“ Bruder Motorola One Fusion hat XDA Daten in Erfahrung bringen können. Das 6,52-Zoll-Display hat wohl nur eine HD-Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln, einen etwas schwächeren Qualcomm Snapdragon 710, 4/6 GB RAM, 64/128 GB Speicher und einen 5.000-mAh-Akku. Die Quadkamera soll aus einem Samsung ISOCELL Bright GM1 mit 48 MP sowie weiteren Sensoren mit 8, 5 und 2 MP bestehen. Die Selfiekamera hat angeblich 8 MP. Allerdings heißt es auch, dass das Motorola One Fusion für Märkte in Brasilien/Lateinamerika und Asien vorbehalten ist.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge