Google Maps: Für diesen Artikel habe ich mal kurz im Archiv gekramt und zurückgeschaut. Google hat für den sogenannten Darkmode für Google Maps weit über ein Jahr gebraucht, um die Entwicklung zu starten und das fertige Feature an die Nutzer zu verteilen. Wir hatten beispielsweise im Oktober 2019 von den ersten Anzeichen berichtet, die es damals für das dunkle Design bereits gegeben hatte. Jetzt erfolgt der Rollout weltweit.

Das bei uns als „dunkle Design“ bezeichnete optionale Design der Android-App steht nun auch mehr deutschen Nutzern zur Verfügung. Wenn dem bei euch so ist, werdet ihr direkt von Google Maps mit einer entsprechenden Nachricht begrüßt. Es braucht also keinen Trick, um das dunkle Design zu aktivieren. Es gibt auch keinen. Ihr benötigt nur noch etwas Geduld, bis euch die neue Funktion angeboten wird.

Google Maps: Jetzt ist es auf Wunsch dunkel, auch außerhalb der Navigation

Ihr könnt einmalig wählen, welches Design aktiv sein soll. Danach findet ihr die Optionen immer direkt in den Einstellungen der App. Profilbild > Einstellungen > Design. Ihr könnt eines der beiden Themes dauerhaft aktiv lassen oder die App automatisch am gewählten Gerätedesign orientieren lassen.

Dunkles Design für Google Maps: Navigation mit eigenen Einstellungen

Google trennt dabei weiterhin die allgemeinen Einstellungen der App von den Farbschema-Einstellungen der Navigation. Bislang ist nicht bekannt, ob die Entwickler jemals beide Optionen zusammenlegen. Finde ich gut so. Die aktive Navigation im Auto ist dann doch ein anderes Ding und sollte daher getrennt behandelt werden. Ebenfalls getrennt ist hiervon Android Auto, dort könnt ihr direkt in den Einstellungen das gewünschte Farbschema wählen.

Die Installation der aktuellsten Version von Google Maps beschleunigt die Bereitstellung des „Darkmodes“ nicht, dürfte aber sicherlich eine der Voraussetzungen sein. Also immer schön eure Apps aktuell halten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.