Es tut sich etwas bei Netflix und erneut gibt der Konzern seine Pläne für Abonnements bekannt. Mit Blick auf 2023 gibt es Neuerungen.

Fremdnutzer werden auf jeden Fall zahlen müssen

Inzwischen ist das Jahr recht weit vorangeschritten und Netflix kann konkreter seine geplanten Neuerungen benennen. Man möchte einerseits aktiv gegen die vorgehen, die ihr Netflix-Konto mit anderen Nutzern teilen. Es geht hierbei darum, diese Fremdnutzer abzukassieren. Das soll erst 2023 passieren.

„Unser Ziel ist es, ein benutzerfreundliches kostenpflichtiges Sharing-Angebot zu finden, von dem wir glauben, dass es für unsere Mitglieder und unser Unternehmen funktioniert und das wir 2023 einführen können“

Werbung nur noch wenige Monate entfernt

Ein günstigeres Abonnement mit Werbung ist ebenfalls geplant. Netflix gab vor wenigen Tagen dafür eine große Partnerschaft bekannt. Aber wann kommt es nun, das günstigere Abonnement mit integriert Werbefinanzierung? Das soll nun auch erst 2023 passieren, allerdings kurz nach dem Jahreswechsel.

Es könnte aber sein, dass es nicht gleich alle Inhalte von Netflix gibt. Hier hat man einen Kommentar in diese Richtung abgegeben. Da müssen wir abwarten, wie sich das dann gestalten wird.

Auch interessant: Netflix will Kasse mit Fremdnutzern machen

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.