Netflix: Werbung und Kampf gegen Account-Teiler

Netflix Head

Souvik Banerjee, Unsplash

Netflix verliert gerade Kunden. Derweil arbeitet man Ideen, wie man Neukunden noch gewinnen kann. Werbung ist dabei ein großes Thema.

Netflix sieht jetzt noch stärker eine Alternative darin, ein günstigeres Abonnement durch Werbung zu finanzieren. Das machen andere Plattformen vor. Netflix hat diese Idee nie komplett abgelehnt und scheint ihr jetzt aufgeschlossener denn je zu sein. Man versuche jetzt herauszufinden, wie ein solches Paket bei Netflix aussehen kann. Und natürlich benötigt es auch die richtigen Werbeformen, damit ein solches Paket attraktiv ist.

Herausforderung für Netflix: Account-Sharer zu Kunden machen

Außerdem geht Netflix nun verstärkt gegen die vor, die ihre Netflix-Konten über mehrere Haushalte hinweg teilen. Dabei geht es aber nicht vorrangig um Strafen, sondern eher darum, wie man das Teilen von Konten verhindert und die Leute zu einem eigenen Netflix-Abonnement bringt. Netflix sieht das nach eigenen Angaben sogar als Chance, mehr Neukunden zu gewinnen. Wenngleich freilich nicht alle selbst Kunden mit eigenem Konto werden, die sich bislang reinteilen.

Netflix muss Kundenverlust kompensieren

Netflix muss aufgrund unterschiedlichster Faktoren gerade einen Verlust an Kunden hinnehmen. Das war im ersten Quartal des Jahres so und ist sehr wahrscheinlich im zweiten Quartal sogar mit noch größeren Zahlen zu erwarten. Es müssen also Mittel und Wege her, die Leute ins Boot zu holen, die bislang auf ein Netflix-Abonnement verzichtet haben, auch wenn sie damit vielleicht schon liebäugelten.

Sky, DAZN, Netflix, Amazon: Preiserhöhungen kommen

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Netflix: Werbung und Kampf gegen Account-Teiler“

Kommentar verfassen

Bleib nett.