Es lohnt sich tatsächlich schon wieder ein kurzer Roundup rund um Android Auto, denn bei der Plattform ist in den letzten Tagen wieder einiges passiert. Dazu gehört ein interessanter Nutzerbericht über die neue Coolwalk-Bedienoberfläche auf eher kleinen Displays.

Das neue Android Auto Design soll uns bis zu drei Apps gleichzeitig nebeneinander anzeigen und außerdem über die Taskleiste bis zu vier App-Icons anbieten. Was eher danach klingt, dass es größere Bildschirme braucht, widerlegte zuletzt ein Anwender mit nur 7 Zoll Infotainmentdisplay.

Android Auto Design funktioniert nicht nur auf riesigen Displays gut

Er sagte, dass die Oberfläche dennoch gut abzulesen und bedienen sei. Und auch sein gezeigtes Bild unterstreicht, dass die überarbeite Bedienoberfläche sogar auf weniger modernen Displays gut funktionieren kann. Jetzt muss Coolwalk nur endlich mal für alle freigeschaltet werden.

Coolwalk Reddit Foto

Ersatz für Android Auto auf Telefonen wird Funktion entzogen

Google hatte den Assistant Driving Mode (Fahrmodus) mal als Ersatz für Android Auto auf Telefonbildschirmen eingeführt, aber nur zwei Jahre später erfolgt der erste Rückschlag. Google trennt diesen Fahrmodus des Google Assistant und Google Maps wieder voneinander.

Zunächst streiten sich Medien noch darüber, ob diese Trennung große Auswirkungen hat. Grundsätzlich war dieses Angebot nie ein Ersatz für Android Auto und von Anfang an nicht gerade mit großen Erfolgsaussichten gesegnet. Nun wohl noch weniger.

Google untersucht frische Probleme auf Google Pixel

Bereits seit September untersucht Google aktiv neue Probleme, die seit dem Upgrade auf Android 13 aufgetaucht sind. Es seien laut Google-Forum ein paar Pixel-Nutzer betroffen, die seit dem Update auf das neuere Android nicht mehr problemlos auf Android Auto zugreifen können. Es ist allerdings kein weitverbreitetes Problem.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert