Google scheint für Android Auto unentwegt an weiteren Verbesserungen im Bereich der Apps zu arbeiten. In diesen Tagen berichten erste Nutzer von neuen Icons auf ihrem Startbildschirm, wo sie nun auch die installierten Messenger-Apps ihres Smartphones vorfinden. Dazu zählen WhatsApp, Messages von Google, Facebook Messenger, Skype, Microsoft Teams und wohl noch einige andere.

Der besagte Nutzer beschreibt auch, was es damit auf sich hat. Ihr könnt über diese App-Icons einen „Blick auf laufende Gespräche“ bekommen. Außerdem sei es möglich, mittels Google Assistant neue Gespräche zu beginnen – nur per Spracheingabe. Eine Onscreen-Tastatur gibt es natürlich weiterhin nicht, auch der Zugriff auf die Kontakte der jeweiligen Messenger-Apps sei bislang nicht gegeben.

Android Auto: Zugriff auf Messenger-Apps wird umfangreicher

Ich sehe inzwischen auch bei einigen anderen Nutzern die Verfügbarkeit der Messenger-Apps, allerdings wohl immer nur bei englischer Systemsprache. Wir müssen uns da also wohl noch eine Weile gedulden, bis der Rollout international vollzogen ist. Aber es tut sich wieder etwas, während gerade andere neue Funktionen ebenfalls ausgerollt werden.

Android Auto wird individueller – neue Wallpaper-Funktion und Assistant-Verknüpfungen sind da

Wobei wir grundsätzlich schon sehr lange über Google Assistant per Spracheingabe neue Nachrichten für WhatsApp und Co. verfassen können. Dieser Teil ist nicht neu. Mit diesen neuen Verknüpfungen gibt es einfach einen noch etwas ausführlicheren Zugriff auf die laufenden Konversationen unserer täglich genutzten Chat-Apps.

Es gilt für Android Auto und vergleichbare Plattformen natürlich immer die Herausforderung, den Spagat aus App-Verfügbarkeit und möglichst geringfügiger Ablenkung zu schaffen. Das ist nicht immer einfach.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.