Neue Corona-Warn-App 2.17 ist da

Corona Warn App Head

Die deutsche App für den Umgang mit dem Coronavirus erhält erneut eine neue Unterversion, die ein paar Neuerungen mitbringt. Google-Nutzer müssen auf dem Rollout am längst warten, die Entwickler rechnen mit maximal 48 Stunden für die Verteilung des App-Updates.

  • Corona-Warn-App wird aktualisiert.
  • Ab sofort ist Version 2.17 im Rollout.
  • Gravierende Neuerungen sind nicht dabei.

RKI, Telekom und SAP veröffentlichen eine neue Corona-Warn-App. Sie wird ab sofort ausgerollt, steht aber als App-Update womöglich erst bis zum 5. Februar zur Verfügung. Gerade im Google Play Store dauert die Verteilung immer etwas länger. Im wesentlichen bringt die App-Version 2.17 drei Neuerungen mit, wie die Entwickler bzw. das Projektteam über Twitter und im eigenen Blog bekanntgeben.

Corona-Warn-App bringt drei neue Features mit und andere Verbesserungen

  • 🚀 Booster-Quote in der App-Statistik
  • 🗑️ Löschdatum für Elemente im Papierkorb
  • 👩‍💻 Hinweis auf diesen Twitter-Account in der App

Und sonst so:

Außerdem hat man „Hinweise und Vorgehensweise bei einem positiven PCR- und Schnelltestergebnis überarbeitet.Beispielsweise weist die App bei positiven PCR-Tests nun auf Risikofaktoren hin. In den Details zum Testergebnis informiert sie außerdem darüber, dass die Isolationszeit in der Regel 10 Tage beträgt und Personen, zu denen positiv getestete Nutzer*innen über insgesamt mindestens 10 Minuten engen Kontakt hatten, als Kontaktpersonen gelten.“

Ab Version 2.17 ist für Android-Nutzer neu, dass sie bei geöffneter App eine Benachrichtigung erhalten, „wenn die Corona-Warn-App ein erhöhtes Infektionsrisiko für sie ermittelt hat. Ein roter Punkt an der Status-Registerkarte weist Nutzer*innen zusätzlich auf den veränderten Risikostatus hin“.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Neue Corona-Warn-App 2.17 ist da“

  1. Toll … Statt die App mit immer mehr zusätzlichem Kram zu füttern, sollten die vielleicht mal die Grundfunktion wirklich nützlich gestalten …
    Was bringt mir so ein olles Tagebuch, wenn der Kontaktzeitraum in Tagen angegeben wird und dann in aller Regel noch mit 1-4 Tagen Verspätung überhaupt gemeldet wird?!
    Warum kann ich meine Kontaktliste nicht einsehen?
    Dummer Zeitstrahl mit Anzahl vermerkter Kontakte, rot hinterlegter Zeitraum bei Positiv-Meldung … Dann würde auch das Tagebuch wieder Sinn ergeben, weil ich dann nachvollziehen kann wo ich zu Zeit X war. Da wäre sogar ein Fenster von 1-2 Stunden schon hilfreich…

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!