• Corona-Warn-App wird aktualisiert.
  • Ab sofort ist Version 2.17 im Rollout.
  • Gravierende Neuerungen sind nicht dabei.

RKI, Telekom und SAP veröffentlichen eine neue Corona-Warn-App. Sie wird ab sofort ausgerollt, steht aber als App-Update womöglich erst bis zum 5. Februar zur Verfügung. Gerade im Google Play Store dauert die Verteilung immer etwas länger. Im wesentlichen bringt die App-Version 2.17 drei Neuerungen mit, wie die Entwickler bzw. das Projektteam über Twitter und im eigenen Blog bekanntgeben.

Corona-Warn-App bringt drei neue Features mit und andere Verbesserungen

  • 🚀 Booster-Quote in der App-Statistik
  • 🗑️ Löschdatum für Elemente im Papierkorb
  • 👩‍💻 Hinweis auf diesen Twitter-Account in der App

Und sonst so:

Außerdem hat man „Hinweise und Vorgehensweise bei einem positiven PCR- und Schnelltestergebnis überarbeitet.Beispielsweise weist die App bei positiven PCR-Tests nun auf Risikofaktoren hin. In den Details zum Testergebnis informiert sie außerdem darüber, dass die Isolationszeit in der Regel 10 Tage beträgt und Personen, zu denen positiv getestete Nutzer*innen über insgesamt mindestens 10 Minuten engen Kontakt hatten, als Kontaktpersonen gelten.“

Ab Version 2.17 ist für Android-Nutzer neu, dass sie bei geöffneter App eine Benachrichtigung erhalten, „wenn die Corona-Warn-App ein erhöhtes Infektionsrisiko für sie ermittelt hat. Ein roter Punkt an der Status-Registerkarte weist Nutzer*innen zusätzlich auf den veränderten Risikostatus hin“.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Toll … Statt die App mit immer mehr zusätzlichem Kram zu füttern, sollten die vielleicht mal die Grundfunktion wirklich nützlich gestalten …
    Was bringt mir so ein olles Tagebuch, wenn der Kontaktzeitraum in Tagen angegeben wird und dann in aller Regel noch mit 1-4 Tagen Verspätung überhaupt gemeldet wird?!
    Warum kann ich meine Kontaktliste nicht einsehen?
    Dummer Zeitstrahl mit Anzahl vermerkter Kontakte, rot hinterlegter Zeitraum bei Positiv-Meldung … Dann würde auch das Tagebuch wieder Sinn ergeben, weil ich dann nachvollziehen kann wo ich zu Zeit X war. Da wäre sogar ein Fenster von 1-2 Stunden schon hilfreich…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.