Die Trennung kam überraschend und dann ging alles schnell, jetzt ist Honor eine eigenständige Smartphone-Marke und hat mit Huawei nichts mehr zu tun. Dieser Befreiungsschlag ist auf vielen Ebenen eine spannende Sache. Kann Honor wirklich selbst gute Smartphones bauen, was passiert mit der bislang verwendeten Huawei-Software, wie sieht es mit der Kamera-Entwicklung aus und auf welche Prozessoren setzt die Joint-Venture-Tochter nun?

Jedenfalls soll es bei Honor schnell weitergehen, nachdem der über ein Jahr anhaltende Schockzustand endlich Geschichte ist. In einem offenen Brief verkündet der Honor-Chef den baldigen Marktstart neuer Smartphones. Natürlich ist weiterhin Android das Betriebssystem der Wahl, zu den anderen offenen Fragen gibt es bislang noch keine Antworten. Honor plane derzeit ein Flaggschiff-Smartphone, welches mit Sicherheit erst mal neue Aufmerksamkeit generieren soll.

Honor will Mate und P weiterleben lassen

Zwar unter anderen Namen, doch Honor plane außerdem mit ähnlichen Smartphone-Serien, wie es sie bei Huawei bislang gegeben hatte. Honor nimmt viel Wissen von Huawei mit und ist mal grundsätzlich gut aufgestellt. Ich rechne mit einer Marke, die mit neuem Mut den anderen das Leben schwer macht. Bislang ist Honor in Deutschland vertreten, die neuen Geräte sollte es daher dann auch bei uns geben.

via ithome

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.