Zu den Kerneigenschaften eines Xiaomi-Smartphones gehört seit eigentlich immer die ganz eigene Android-Oberfläche MIUI. Die Hersteller-Software ist eine der wohl am weitesten entfernten Abwandlungen des Original-Betriebssystems – doch keineswegs ist das unbedingt ein Nachteil.

MIUI – eine der beliebtesten Oberflächen

Xiaomi hat das OS an einigen Stellen so intelligent weiterentwickelt, dass es sogar zahlreiche Custom-ROMs für die Smartphones anderer Unternehmen mit MIUI gibt. Entsprechend große Auswirkungen hat es, wenn die Grundlage umfassend angepasst wird.

Eine solche große Anpassung gab es zuletzt mit dem Update auf MIUI 12.5. Offiziell lauteten die Verbesserungen so:

„Kernnutzungsszenarien sind optimiert, um die Speichernutzung um 20 % zu verringern, während Systemoperationen so konzipiert sind, dass sie 32 % weniger Speicher verwenden und eine 17 %ige Verringerung des Stromverbrauchs bieten. Super Wallpaper verbrauchen unter MIUI 12.5 40 % weniger Strom, wodurch das System flüssiger arbeitet und gleichzeitig den Akku schont.“

MIUI 12.5 in Deutschland: Zeitplan

Für die Aktualisierung wurde also ordentlich unter der Haube geschraubt. Der zuletzt veröffentlichte Zeitplan klingt übrigens so:

  • Xiaomi Mi 11 – April/Mai 2021
  • Xiaomi Mi 10T, 10T Pro, 10, 10 Pro – April/Mai 2021
  • Xiaomi Mi 10 Lite 5G, 10T Lite – ab Juni 2021
  • Xiaomi Note 10 Pro – ab Juni 2021
  • Xiaomi Mi Note 10, 10 Lite – ab Juni 2021
  • Xiaomi Redmi Note 9T, 9T Pro, 9S, 9, 8 Pro – ab Juni 2021
  • Xiaomi Redmi 9 – ab Juni 2021

Xiaomi-Update: MIUI 13 am 25. Juni?

Aus zwei Quellen gibt es einen mehr oder wenigen konkreten Hinweis auf die baldige Veröffentlichung der Nachfolgerversion: MIUI 13. Grob wusste man schon vor ein paar Monaten, dass es im zweiten Quartal 2021 so weit sein.

In einem Telegram-Channel wurde das Datum 25. Juni angeben, an dem Xiaomi Gerüchten nach die Präsentation von MIUI 13 vornehmen soll. Natürlich können wir nicht mit einem unmittelbaren Release rechnen, zunächst stehen vermutlich Beta-Phasen an.

Bis das Update schließlich auf Xiaomi-Smartphones in Deutschland eintrudelt, können also noch einige Monate ins Land ziehen. Übrigens: Zwischen der chinesischen und der globalen Version von MIUI gibt es offenbar nicht zu verachtende Unterschiede, ist letztens aufgefallen.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.