• Xiaomi verlangt für seine Topmodelle mehr als Google.
  • Für mehr Geld gibt es eine schlechtere Ausstattung.
  • Die Pixel 6-Serie schlägt Xiaomi 12 und 12X.

699,90 Euro möchte Xiaomi von potenziellen Kunden mindestens haben, die ein Smartphone der neuer 12er Serie kaufen wollen. Damit liegt das günstigste Modell sogar 50 Euro über dem Google Pixel 6. In unseren Augen ist das nicht der Weg, mit dem Xiaomi im oberen Preissegment große Erfolge feiern wird. Xiaomi spart dafür zu sehr beim Prozessor und bietet nur wenige gute Argumente für die eigenen Geräte.

12X zu teuer: Kein Topprozessor, altes Android und nicht mal kabelloses Laden

Im neuen Xiaomi 12X steckt der Snapdragon 870 drin. Das ist nicht mal der stärkste Qualcomm-Chip aus dem Vorjahr, sondern eher eine „Sparvariante“. Anders beim Google Pixel 6, wo ein brandneuer Google Tensor verbaut wurde, der zumindest teilweise auf dem Highend-Chip von Samsung aus dem Vorjahr basiert. Xiaomi verzichtet außerdem auf kabelloses Laden – trotz der 700 Euro Preismarke.

Der einzige Vorteil des Xiaomi 12X ist der große Speicher von 256 Gigabyte, während das Pixel 6 in der Basisausstattung nur 128 Gigabyte bietet. Abgesehen davon ist es eher schwer für die neuen Xiaomi-Telefone zu werben, die preislich nicht in der Liga spielen, in der wir Xiaomi eher einordnen würden. Das sind je Modell locker 100 Euro zu viel auf dem Preisschild.

Xiaomi kann diesen Vergleich noch nicht gewinnen

Zu guter Letzt wäre da noch die Software. Xiaomi spricht beim 12X von Android 11 ab Werk, obwohl es Android 12 jetzt schon seit vielen Monaten gibt. Während das Pixel 6 auch noch Android 15 erhält, hat Xiaomi für das 12X die Update-Garantie sogar gestrichen. Sie gilt nur für 12 und 12 Pro. Reden wir über Themen wie Nachhaltigkeit und Langlebigkeit, verliert Xiaomi auch diesen Vergleich.

Nun, wäre ein Vergleich mit dem regulären Xiaomi 12 also fairer? Könnte man so sehen, aber für dieses Modell verlangt Xiaomi geschmeidige 150 Euro mehr – also 849,90 Euro insgesamt. Im Vergleich mit dem Pixel 6 Pro (899 Euro) fehlt hier die teure Periskopkamera, der eSIM-Support, die IP-Zertifizierung und der Arbeitsspeicher hat in der Basis nur 8 Gigabyte RAM. Dafür lädt das Xiaomi 12 deutlich schneller. Immerhin.

Xiaomi mit neuer Geräteserie: 12, 12X und 12 Pro – teurer als Pixel 6

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert