Schnellladen ist für den Komfort bei E-Autos durchaus wichtig und Hersteller wie NIO wollen dabei eine Vorreiterrolle spielen. NIO verspricht, sehr bald neue Rekorde aufzustellen.

NIO mag noch nicht allen bekannt sein, weil der Hersteller elektrischer Autos in Deutschland erst noch starten muss. In Asien oder anderen europäischen Ländern ist NIO aber schon etwas bekannter. Auch deshalb, weil der Autobauer zum Beispiel den Plan hat, Stationen für einen minutenschnellen Akkuwechsel zu errichten. Schnellladen ist für NIO aber genauso wichtig.

NIO will Akkus tauschen und auch extrem schnell laden können

Man hat jetzt neue Lösungen vorgestellt, die bisherige Rekorde in den Schatten stellen können. Tesla, EnBW und Co. schaffen an bereits errichteten Ladesäulen meistens so 250 bis 300 kW. NIO will allerdings rund 500 kW ermöglichen. In China und Europa möchte NIO in absehbarer Zeit die ersten Ladesäulen errichten, die eine Ladegeschwindigkeit von bis zu 500 kW (bei 650 Ampere) ermöglichen.

Es geht für Vielfahrer mit Autos mit größeren Akkus also in die richtige Richtung, was das schnelle Laden unterwegs angeht. Es gibt auch schon andere Unternehmen wie Xpeng oder GAC Aion, die ebenfalls in diese Richtung gehen möchten.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Markiert:

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Bei 650 Ampere darf da aber nichts schief gehen, sonst wird der Name um Programm….Xpeng :-)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.