Das doppelte Nokia: Jetzt sind sie doch wieder ganz vorne mit dabei!

Nokia X20 Front Back

Bild: HMD Global

Das Nokia X20 erhält wahrscheinlich schon in den nächsten Tagen das große Update auf Android 12 und ist damit eins der ersten Smartphones überhaupt.

Vor Kurzem habe ich hier im Blog meiner Wut Luft gemacht, dass HMD Global das Update auf Android 11 (!) für das Nokia 9 PureView eingestampft hat, weil es offenbar zu große Probleme mit dem Support der Penta-Kamera gab. Eine wahrlich schlechte Nachricht für das bislang teuerste Nokia-Smartphone nach der Microsoft-Ära. Doch jetzt glänzt das finnische Unternehmen wieder im Bezug auf Softwareaktualisierungen.

Das Nokia 9 PureView zeigt, was bei HMD Global falsch läuft

Ab sofort wird nämlich das Update auf Android 12 für das Nokia X20 verteilt und sogar deutsche Nutzer sollen mit als erste in den Genuss kommen. Zwar hat HMD Global ohnehin keine wirklich teuren Geräte im Portfolio, doch das Nokia X20 ist manchmal für unter 300 Euro zu haben und könnte damit eins der günstigsten Android-Smartphones sein, das schon mit Android 12 versorgt wird. Ernst gemeint: Gut gemacht, HMD!

[ad number=“1″]

Nokia X20 mit Update-Garantie für nur 289 Euro bei Aldi im Angebot

Diese Nokia-Smartphones sollen Android 12 erhalten

Offenbar hat man aus dem Fehler, den man bei Android 11 gemacht hat, gelernt. Statt Versprechen zu machen, die man letzten Endes nicht einhalten kann, hält man sich mit konkreten Veröffentlichungsdaten einfach zurück. Dennoch geistert eine Liste durchs Netz, welche Nokia-Smartphones abseits des X20 denn mit Android 12 rechnen können:

  • Nokia 1.3
  • Nokia 2.4
  • Nokia 3.4
  • Nokia 5.3
  • Nokia 5.4
  • Nokia 8.3
  • Nokia G10
  • Nokia G20
  • Nokia X10

via

[sd_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“5″ taxonomy=“post_tag“ tax_term=“android-12″ order=“desc“]

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Das doppelte Nokia: Jetzt sind sie doch wieder ganz vorne mit dabei!“

  1. Dieses „ganz vorne dabei“ geht meist in die Hose, wie man gerade sehr schön bei Google selber sieht.
    Abgesehen davon, baut Nokia immer noch keine Geräte, die ich kaufen möchte. Fingerscanner vorne in der Front, für beidhändige Nutzung, ist angesagt. Spätestens in der PKW Halterung merkt man das.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!