OnePlus wird sein 2015er Flaggschiff nicht mehr dem 2016er Android-Update versorgen, das hat der Hersteller nun endgültig bestätigt. Es war schon absehbar. Das OnePlus 2 wird wohl kein offizielles Update mehr erhalten, welches die aktuelle Android-Version namens Android 7 Nougat auf das Gerät bringt. Nach einer bekannt gewordenen Meldung von vor ein paar Tagen, bekräftigt OnePlus diese.

Auf Nachfrage von AndroidAuthority wurde bestätigt, dass die Besitzer des OnePlus 2 nicht mehr mit einem Update rechnen sollten. Es bleibt den Besitzern der Geräte daher nur noch die ROM-Community, um die Smartphones auf eine aktuelle Android-Version zu bringen.

OnePlus nennt auch einen Grund, der allerdings etwas fadenscheinig klingt. Man hätte zu Zeiten des OnePlus 2 in der Software-Entwicklung nicht die Manpower von heute gehabt. Ja, und? Die heute verfügbare Infrastruktur scheint OnePlus allerdings nicht mehr für alte Geräte verwenden zu wollen.

Zum Release von Android 7 Nougat war das OnePlus 2 lediglich ein ganzes Jahr am Markt, für ein Flaggschiff-Smartphone also noch viel zu jung für einen endenden Software-Support. Man muss das durchaus kritisch sehen, auch wenn OnePlus aktuell wieder andere Versprechen macht und Android O bereits für beide 3er Modelle ankündigte.

Tatsächlich hatte OnePlus in der Zwischenzeit einige Veränderungen vorgenommen, das Software-Team war lange Zeit in zwei Abteilungen aufgeteilt, inzwischen liefert OnePlus international aber nur noch eine einzige Firmware aus. Das war früher anders, es gab das Hydrogen und Oxygen OS.

  • supraklang

    Soo schlecht von OP!
    Da hole ich mir lieber ein Moto