Folge uns

Android

OnePlus: OxygenOS und HydrogenOS werden für schnellere Updates vereint

Veröffentlicht

am

OnePlus 3

OnePlus hat aktuell noch zwei unterschiedliche Android-Betriebssysteme für die eigenen Smartphones, doch das soll sich aus diversen Gründen in Zukunft schon bald ändern. Nachdem sich der Hersteller von Cyanogen getrennt hatte, wurde je nach Markt eine andere eigene Software ausgeliefert, für uns Europäer gibt es aktuell das OxygenOS, in China zum Beispiel das HydrogenOS. Aber eigentlich ist das ein großer Quatsch, wie man bei OnePlus nun auch selbst gemerkt hat.

Wie die Kollegen der XDA Devs exklusiv von OnePlus in Erfahrung bringen konnten, wird es in Zukunft nur noch ein Android-Betriebssystem für die OnePlus-Smartphones geben, denn Hydrogen und Oxygen werden aktuell vereint. Das hat natürlich mehrere Gründe, unter anderem muss man dann eben nur noch ein einziges System pflegen, was Ressourcen spart und daher auch die Arbeit beschleunigt.

Für Besitzer der OnePlus-Smartphones steht natürlich im Vordergrund, dass es zukünftig auch Updates schneller geben soll, das dürfte für Bugfix-Updates und auch für Android-Versions-Updates gelten. Zuletzt hatte das Update auf Android 6 Marshmallow leider zu lange auf sich warten lassen. Klingt doch gut oder?

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. AyoTec

    5. September 2016 at 13:14

    Das hört sich sehr sinnvoll an. Oneplus hat noch die Nähe zu der Community die ein Samsung und Co kaum noch haben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt