Folge uns

Android

Offizielle Presserender vom OnePlus 6T durchgesickert

Veröffentlicht

am

Der gute Roland hat mal wieder tief gebuddelt und dabei ziemlich offiziell wirkende Pressebilder vom anstehenden OnePlus 6T gefunden. Viel hat sich wie üblich nicht geändert, aber die Midnight-Black-Farbversion ist echt schick geworden. Roland Quandt ist bekannt für seine guten Kontakte in die Industrie und irgendwie hat er es dieses Mal fertiggebracht, Render vom OnePlus 6T zu ergattern. Die zeigen: Das 6T ist wie üblich nur ein langweiliges Upgrade gegenüber dem „Flaggschiff-Killer“ aus dem Frühjahr 2018.

Die schwarze Version mit spiegelnder Oberfläche wird auch hier wieder gebracht. Dafür ist das Midnight-Black-Modell jetzt matt und sieht richtig schick aus. Der Fingerabdrucksensor ist jetzt nicht mehr auf der Rückseite, sondern unter dem Display zu finden. Das wächst ein bisschen dank schrumpfender Notch, die jetzt nur noch die Frontkamera und darüber den Hörer beherbergt.

Kein Kopfhöreranschluss, aber größerer Akku

Der Kopfhöreranschluss fällt leider weg, dafür wächst der Platz für den Akku. Der fasst jetzt nicht mehr 3.300, sondern 3.700 mAh und dürfte damit ein paar Stündchen mehr auf die Uhr kriegen. Die restliche Hardware von einem Qualcomm Snapdragon 845 und 8 GB RAM bleibt bestehen, die Kamera bleibt nach aktuellem Stand auch unberührt. Denkbar wäre, dass der Speicher größer wird.

Der Oktober ist ein ziemlich dicht gepackter Monat in diesem Smartphone-Jahr. Das OnePlus 6T soll aller Voraussicht nach am 17. Oktober vorgestellt werden, lange ist es also nicht mehr hin. Die Konkurrenz schläft aber keineswegs. In Kürze erwarten uns ja zum Beispiel auch noch das Google Pixel 3 (XL) und das Huawei Mate 20 (Pro). Alle Fotos findet ihr bei WinFuture.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt