Oneplus hat sich am Montag mit dem nächsten Beitrag bereits zum neuen Oneplus 6 geäußert, diesmal geht man näher auf das Material des neuen Android-Smartphones ein. Bei den ersten vier Generationen des Oneplus-Flaggschiff-Smartphones gab es Metall und Sandstone, bei der nun fünften Generation wird es aber eine Rückseite aus Glas geben. Nur noch beim Gehäuserahmen setzt […]

Oneplus hat sich am Montag mit dem nächsten Beitrag bereits zum neuen Oneplus 6 geäußert, diesmal geht man näher auf das Material des neuen Android-Smartphones ein. Bei den ersten vier Generationen des Oneplus-Flaggschiff-Smartphones gab es Metall und Sandstone, bei der nun fünften Generation wird es aber eine Rückseite aus Glas geben. Nur noch beim Gehäuserahmen setzt Oneplus auf Metall, vorn über dem Display liegt natürlich auch eine Schicht aus Glas.

Erst am Wochenende hatten wir und andere Kollegen darauf getippt, dass Oneplus sogar auf Keramik setzen könnte – und etwas falsch. Zugegebenermaßen war das ein bisschen ins Blaue geraten, hätte aber gut zu Oneplus gepasst. Wiedermal spricht Oneplus im eigenen Forum viel davon, wie wichtig das Design dem Hersteller ist. Aber wiedermal zeigt sich auch, dass Oneplus nur den Vorgaben von Vivo und Oppo folgt. Oder ist es umgekehrt?

via Oneplus

Beide Schwestern im BBK Konzern haben dieses Jahr von Metall-Unibody auf Glas gewechselt, da zieht Oneplus zwangsläufig mit. Man setzt nämlich grundsätzlich auf den gleichen Rohling, das spart Kosten. Dennoch verspricht Oneplus eine Besonderheit für das Oneplus 6, nämlich das Nano-Coating gegen Fingerabdrücke.

Trotzdem ist klar: Mit dem Oppo R15 haben wir im weitesten Sinne auch das Oneplus 6 schon vor Monaten gesehen. Übrigens ist in Special-Modell des Oppo R15 auch mit Keramik überzogen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.