Folge uns

Marktgeschehen

OPN-Versprechen: Google ermöglicht freie Nutzung von Patenten in Open Source-Software

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

gericht symbol

Das wir in diesen Jahren mal was Positives über Patente lesen werden, dachte ich nicht mehr wirklich, doch mit der Gründung vom Open Patent Non-Assertion Pledge kann Google nun zumindest mich ein wenig überraschen. Hierbei handelt es sich um eine Initiative zur freien Nutzung von Patenten in Open Source-Software. Es handelt sich dabei quasi um eine Datenbank von Patenten, die Google frei zur Nutzung anbietet, um die patentierten Ideen in Open Source-Software verwenden zu dürfen.

Nutzt man diese Patente bzw. die patentierten Technologien und Entwicklungen, dann hat man keine Klagen oder Ähnliches von Google zu befürchten. Im Gegenzug fordert Google aber auch verschont zu bleiben, wenn die Jungs aus Mountain View die Technologien der Unternehmen verwenden, welche patentiert sind. Es ist also mehr oder weniger ein Nichtangriffspakt. Aktuell bietet Google hier 10 Patente der MapReduce-Technologie an und hofft natürlich, dass sich jetzt zahlreiche Unternehmen, Hersteller, etc. dem Versprechen anschließen werden.

Solche Initiativen sind zwar nicht neu, allerdings erfreulich, wenn umso mehr entwickelnde Unternehmen so vorgehen.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via The Verge)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt