Oppo hat sein neues Find X endlich vorgestellt, dieses Android-Smartphone kommt mit gleich drei versteckten Kameras daher. Im Grunde bringt Oppo damit die nächste Stufe von dem in Smartphones, was die Schwester Vivo mit dem NEX begonnen hat. Statt nur die Frontkamera zu verstecken, wird auch gleich die Hauptkamera zur magischen Attraktion. Oppo verbaut im Find X einen Slider, der die Kameras versteckt und nur bei Benutzung zur Vorschau bringt.

  • 6,4 Zoll AMOLED-Display
  • 8 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher
  • Qualcomm Snapdragon 845
  • bis zu 256 Gigabyte Datenspeicher
  • 3730 Milliamperestunden Akku
  • 16 + 20 Megapixel Hauptkamera
  • 25 Megapixel Frontkamera mit Face Scan
  • globales LTE, Android 8.1 mit ColorOS

Neben High-End-Hardware ist der spannendste Teil an der oberen Seite verbaut, dort fährt sich bei Bedarf ein Segment des neuen Android-Smartphones aus und auch wieder ein. Darin enthalten ist die Frontkamera und auch die Hauptkamera, des Weiteren gibt es 3D-Scanner für Face Unlock. Oppo verzichtet dafür auf einen Fingerabdrucksensor.

Find X kommt nach Europa

Oppo plant laut TheVerge den Verkauf auch in Europa, darauf konnte man bereits auf den Ort (Paris) des heutigen Events schließen.

Oppo nennt Preis für Europa
Nach einiger Wartezeit ist nun auch der Preis bekannt, das Oppo Find X wird erst ab 999 Euro erhältlich sein. Eine Special Edition kostetet nochmals 700 Euro mehr!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.