Oppo Logo

Es gibt kein Entkommen vor den faltbaren Smartphones. Auch der chinesische Hersteller Oppo will offenbar einsteigen, wie jetzt aufgetauchte Patente zeigen sollen. Oppo hatten wir erst letztens hier im Blog, da die Firma mit Sitz in Guangdong auch offiziell nach Europa expandieren will, anstatt Interessierten hierzulande nur den umständlichen Importweg zu überlassen. Nachdem ZTE mit dem Axon M endlich mal was marktreifes vorgestellt hat, gab es auch Gerüchte zu einem Galaxy X hinter verschlossenen Türen der CES und Konzepte eines angeblichen LG-Tablets.

Leider ist nicht viel auf den Zeichnungen zu erkennen, auch unterscheiden sie sich teilweise stark, zum Beispiel in der Anzahl der Frontkameras. Anders als beim ZTE Axon M soll das Scharnier jedoch nicht mehr zu sehen sein, wenn die beiden Displays ausgefaltet sind. Wie Oppo das erreichen will, bleibt abzuwarten. Doch ganz neu im Geschäft ist Oppo nicht: Schon letztes Jahr hatte der Hersteller ein Faltkonzept, bei dem das obere Viertel des Smartphones weggebogen werden konnte. [via Playfuldroid]

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.