Man wird das leider nicht mit jedem Smartphone nutzen können, doch der Weg für den elektronischen Ausweis ist in Deutschland endlich bereitet. Jetzt hat der Bundesrat grünes Licht gegeben. Zukünftig lässt sich der Personalausweis auf dem eigenen Smartphone speichern, um sich damit auch ausweisen zu können. Nutzbar ist der elektronische Identitätsnachweis zum Beispiel mit der Ausweis-App, dennoch müssen Geräte „bestimmte Anforderungen zur Sicherheit des Speicher- und Verarbeitungsmediums erfüllen“. Samsung ist da beispielsweise schon mit am Start.

„Die Sicherheit des elektronischen Identitätsnachweises ist durch zwei Faktoren gewährleistet: Der erste Faktor ist eine sechsstellige Geheimnummer, der zweite Faktor der Personalausweis, die eID-Karte oder der elektronische Aufenthaltstitel, deren elektronisches Speicher- und Verarbeitungsmedium beim Identifizierungsvorgang ausgelesen wird. Mit einer geeigneten Software wie der Ausweis-App 2 auf dem Smartphone oder Tablet sowie der Eingabe der Geheimnummer kann man sich dann künftig elektronisch ausweisen – zum Beispiel bei Online-Verwaltungsleistungen.“

Ausweis, Impfpass, Autoschlüssel, Zahlungsmittel, Kamera – das moderne Smartphone ist da!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Finde ich eine super Sache. Es ist doch heute sowieso so, dass man das Handy definitiv dabei haben muss. Also ich bin auf jeden Fall dabei und mache das zukünftig. Mfg

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.