• Pixel 6-Handys haben Probleme mit externen DACs.
  • Ein Bugfix wird zwar in Aussicht gestellt.
  • Aber die Wartezeit beträgt mehrere Monate.

Dieser Fehler betrifft nicht sonderlich viele Nutzer und dennoch ist der Prozess dahinter interessant. Google hat nämlich einen Fehler bei Verwendung externer DACs (digital-to-analog converter) per USB-C-Verbindung bestätigt, kann den Bugfix aber erst in ein paar Monaten bieten. Tatsächlich werden Nutzer auf den kommenden Sommer vertröstet, so ein Google-Mitarbeiter in einer kleinen Stellungnahme.

Tja, da möchte man natürlich nicht zu dieser eher kleinen Nutzergruppe gehören, die jetzt auf eine Fehlerbehebung wartet und das noch eine Weile tun muss. Stell dir vor, du hast dein neues Premium-Smartphone im November gekauft und musst auf einen längst bestätigten Bugfix vielleicht insgesamt acht Monate warten. Harte Nummer. Bei anderen Fehlern reagierte Google auf jeden Fall schon etwas schneller.

Google Pixel 6: Endlich pünktliche Updates?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

11 Kommentare

  1. Ich verstehe nicht was Google mit der Pixel 6 Reihe getan hat. Ich bin vom iPhone 13 auf das Pixel 6 Pro umgestiegen und war über zwei Monate lang sehr zufrieden. Jetzt habe ich ohne Sturz oder Wasser im Gerät plötzlich ein flackerndes Display, die Auto Helligkeit spielt verrückt, Bluetooth mit-aber eher seltenen- Verbindungsabbrüchen.

    Ich habe das Smartphone nun bei Google eingeschickt und hoffe auf einen Austausch. Dann wird das Gerät sofort verkauft und ich bleibe bei Apple.

    Schade, ich es hätte so perfekt werden können.

    1. jedes Gerät kann defekt gehen / sein.
      Wofür gibt’s Garantie?

      Passiert auch bei Apple.
      Bei JEDEM Gerät kann das vorkommen.

      1. Richtig, ich verstehe nicht warum bei Google auf einmal ein anderer Maßstab gilt als bei Xiaomi. Ich hatte über zwei Jahre mit meinem mi9 nur Ärger und ständig irgendwelche Probleme. Es war ein tolles Gerät, aber xiaomi hat einfach zu viele Produkte veröffentlicht und kommt nun mit der Pflege und Wartung nicht mehr hinterher. Die Software ist oft verbugt und auf Fehlerbehebung braucht man gar nicht anfangen zu hoffen. Man kann sich auf den Kopf stellen ins Forum schreiben oder Feedback abgeben in den geräteeinstellungen… Am Ende interessiert es in China niemanden, ob du Probleme mit deinem Handy hast. Da passiert einfach nichts. Schätzt einfach einmal ein bisschen die Offenheit und die direkte Kommunikation von Google mit den Nutzern, die Probleme haben, wert. Google hat bis jetzt auf jede meiner Nachrichten persönlich geantwortet und mir weitergeholfen. Das habe ich bei xiaomi nie erlebt. Deshalb bin ich zu Google gegangen. Klar, haben sie auch Fehler gemacht, Klar ist bei dem gerätestart viel blöd gelaufen, aber Google kümmert sich um die Probleme. Und trotzdem werden sie( zurecht) abgewatscht, aber ich habe eben das Gefühl, dass der massstab nicht fair ist.

        1. Hatte auch ein Xiaomi Mi9 und muss sagen es funktionierte von Tag 1 an einwandfrei hatte quasi nie softwarefehler und auch Abstürze gibt es keine. Es war das beste handy was ich hatte bevor ich mein pixel 6 pro gekauft habe.

    2. Eben da ist die Frage dann wieder mit dem massstab. Ich habe das Gefühl, dass bei Google alles zur vollkatastrophe hoch stilisiert wird, wenn manche Nutzer dieses oder jenes Problem haben. Das betrifft ja nun nicht alle. Klar, macht es das nicht besser für diejenigen die Probleme haben, das will ich überhaupt nicht schön reden. Das ist nicht gut. Kommunikativ ist viel schiefgelaufen bei Google, was ich sehr bedauere, aber sie versuchen, ihr bestes. Das Gefühl kann ich in der direkten Kommunikation mit Google schon gewinnen. Wer aber von vorn herein mit einer negativen oder skeptischen Einstellung vorgibt eine objektive Betrachtung von einem Google Pixel vorzunehmen und dann bei Problemen sofort. Das Handtuch wirft und generalisiert sagt, dass Android und Pixel grundsätzlich Mist sind und Apple das allerbeste ist, Der hat nicht objektiv, sondern aus seiner Apple Brille bewertet. Das ist weder fair, noch ein vergleichswert, den ich bei einem Gerät Kauf zu Rate ziehen würde, weil er nämlich total subjektiv und ungerecht ist. Auf Basis von solchen erfahrungsberichten kann ich niemanden empfehlen sich für oder gegen ein Gerät zu entscheiden. Denn jedes Gerät hat Probleme. Apple hat Kunden auch schon mit Bluetooth Problemen oder ganz anderen Dingern sitzen lassen. Bei Google bekommst du Support, bei Google kriegst du wen an die Strippe und bei google wird dein Gerät auch anstandslos ausgetauscht. Was ich bisher bei Apple erlebt habe, ist das dort das komplette Gegenteil. Das ist unter anderem, was für mich zählt.

    3. Hahaha, bei Apple passiert sowas doch ganz genauso.
      Mein iPhone 7 Plus musste insgesamt 6 Mal getauscht werden.
      Das XS Max war nach nur 4 Wochen defekt musste getauscht werden.
      Das iPhone 8 Plus musste innerhalb von 6 Monaten 2 Mal getauscht werden.
      Das iPad Pro 12,9 1.Gen hatte nach 8 Monaten ein defektes Display und musste getauscht werden.
      Das iPad Pro 9,7 1Gen. hatte nach 6 Monaten ein defektes Display und musste getauscht werden.
      Das iPad 11 2018 hatte nach 11 Monaten ein unangenehmes Eigenleben und musste getauscht werden.
      Das iPhone 12 Pro Max hatte nach wenigen Wochen eine defekte Hörmuschel und musste getauscht werden.
      Also solltest du nicht glauben das es bei Apple keine Probleme gibt.
      iOS15 ist bis heute immer noch verbugt.
      MacOS ist noch immer verbugt und kann einfachste Workarounds in Sachen Social Media und der eigenen Foto Mediathek nicht.
      Der M1 hat immer noch Probleme damit das viele Programme nicht angepasst sind und selbst jene die angeblich optimiert wurden weisen Mängel auf.
      Und ich rede aus eigener Erfahrung und nicht davon was ich gelesen habe.

  2. Pixel 6 ist ein tolles Gerät , anfangs haben viele neue Geräte Probleme nicht nur Google.
    Finde da viel schlimmer das Google Kopfhörer verspricht und keine Versendet bzw die Aktion verweigert .

    1. Also ich habe längst Kopfhörer und Gutschein bekommen… Weiss nicht was da bei dir los ist. Alle Personen, mit den ich in Kontakt stehe, die ein Pixel 6( pro) gekauft haben, haben ihre Kopfhörer längst bekommen. Das macht deinen Fall nicht besser und hilft dir zwar auch nicht weiter, zeigt aber ganz gut, dass es zumindest kein grundsätzliches Problem ist.

  3. Ja, das Pixel 6 (Pro) ist wirklich ein tolles Gerät. Die meisten Dinge funktionieren auch wirklich sehr gut. Leider bin aber auch ich von dem DAC Bug betroffen und das stört mich tatsächlich sehr. Das dieser Fehler erst im Sommer behoben wird, finde ich ziemlich heftig. Wenn ich das auf die von mir geplante Nutzungszeit von ca. 4 Jahren rechne, dann steht mir diese für mich wichtig Funktion während ca. 20% der Zeit nicht zur Verfügung. Wenn ich jetzt noch erwähnen, dass ich seit dem 03.11. (ihr Antrag wurde genehmigt) auf die versprochenen Bose- Kopfhörer warte, dann könnte man auf die Idee kommen, das ich mit der Situation nicht wirklich zufrieden bin….

  4. Habe ein ENVEL DAC dran und bisher keine Probleme gehabt. Einfach auf Amazon gekauft. Also usb-c auf Klinke und da dann einen alten Telefunken Verstärker dran. Benutze es alle paar Tage Mal beim Homeoffice und kann nicht klagen. Habe ich ja Mal bei was Glück gehabt mit meinem Pixel 6 :-)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.