Nachdem Google mit dem Pixel 6 einen radikal anderen Weg eingeschlagen hat, angefangen beim Design bis hin zum Chip, war die erste Ausgabe dieses „neuen“ Pixels noch mit einigen Fehlern und Schwächen verflucht. Zum Glück hat der US-Konzern daraus gelernt und beim Pixel 7 offenbar mehr Wert auf Qualitätssicherung gelegt. Doch zu 100 Prozent ohne Mängel kommt so ein Gerät eben selten aus.

Das lassen zumindest aktuelle Berichte vermuten, laut denen Google beim Pixel 7 in manchen Fällen nicht die hochwertigste Hardware verbaut hat. Nicht nur einem Nutzer zufolge kann es vorkommen, dass das Glas der Kamera auf der Rückseite einfach zerbricht – ohne äußerliche Einwirkung versteht sich.

Pixel 7: Kamera-Glas kaputt trotz Hülle

Ein Nutzer auf Twitter schreibt, dass nach nicht einmal einem Monat in Benutzung, ohne Stürze und trotz Hülle um das Pixel 7 das Glas der Kamera sichtlich zersprungen ist, was die Kamera selbstverständlich unbenutzbar macht.

Immerhin hat Google öffentlich reagiert, wenn auch noch nicht sonderlich hilfreich: Man solle sich an den Support wenden. Wenn ich die Berichte anderer Fälle richtig interpretiere, wurden offenbar schon Exemplare ausgetauscht.

Wie schlimm ist es wirklich?

Nur weil jetzt ein paar Einzelfälle an die Öffentlichkeit gekommen sind, heißt das natürlich nicht, dass Google ein flächendeckendes Problem hat und bei der Qualitätssicherung kategorisch gespart hat – ein bisschen Schwund ist immer, wie man so schön sagt.

Und was man heutzutage und gerade in dieser Bubble wohl erwähnen muss: Der Beitrag hier soll auch keine Stimmungsmache gegen Google oder Pixel sein, sondern ebenfalls Betroffenen deutlich machen, dass sie nicht völlig allein sind.

Solltet das Glas eurer Kamera bei eurem Pixel 7 wie durch Zauberhand zersprungen sein, wendet euch schleunigst an den Google-Support und hinterlasst uns gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen.

Berichte häufen sich

Seit dem späten Dezember sind immer mehr Nutzerberichte mit Fotos aufgetaucht, die das Problem zeigen. Auffallend ist dabei ein stets sehr ähnlicher Schadensfall. Der Bruch über der Kameralinse ist nahezu immer kreisrund und betrifft nie das gesamte Glas.

via

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

26 Kommentare

  1. Bei mir ist das Glas vor 10 Tagen auch mit dem selben Schadensbild gesprungen, war einfach ein Loch im Schutzglas der Telelinse. Google möchte Keine Garantie dafür übernehmen, ist der Meinung es ist durch Beschädigung entstanden. Müsste es für 250€ reparieren lassen. Heute lese ich die Berichte von weiteren Betroffenen. Habe eben nochmal mit dem Support gesprochen, die geben es weiter. Was daraus wird, wird sich nach der neuen Situation zeigen.

    1. Bei manchen Nutzern springt auch das Curve-Glas. Ohne Versicherung ist der Käufer der Angeschmierte.

  2. „ohne äußerliche Einwirkung versteht sich.“

    bei solchen Aussagen wäre ich zumindest skeptisch. wir haben schon alles gesehen. angefangen von explodierenden Samsungs über bootloops bei LH bishin zu magisch verbogenen iPhones als Uri.
    Kein Smartphone kommt ohne äußere Einwirkungen aus. Was bedeutet „kein Sturz“? Manche werfen ihre Smartphones aus 30cm Höhe auf Metalltische und würden behaupten sie legen es doch nur hin und das Smartphone müsste es abkönnen. War es Hitze oder Kälte ausgesetzt? Wurde es vorher kabellos geladen? War es in einer Tasche mit Schlüsseln? Das alles müsste man einmal klären bevor man sagen kann dass keine äußeren Einwirkungen Vorlagen.
    Das soll gar nicht bedeuten dass das nicht wirklich so passiert nur sollte man natürlich nicht allen alles ungesehen und ungefragt glauben. Immerhin handelt es sich hier im schlimmsten Fall um Mängel und letztlich Versicherungsansprüche. Reddit und Foren werden nicht selten benutzt im öffentlichen Druck zu erzeugen die Geräte schnell gegen neue umzutauschen und natürlich Google zu diffamieren und ganz klar zu machen ,dass man nie wieder ein Google Gerät kaufen wird (die Kommentarspalten sind wieder Mal voll davon – komischerweise hat das nach Apples Antennagate niemand gemacht…)

    Ich warte Mal ab ob mein Kameraglas auch bricht und dann sage ich nochmal Bescheid. Letztlich kann bei Technik natürlich alles passieren. Und wenn es so vielen passiert ist wird Google dazu Stellung nehmen müssen.

  3. Es gibt doch genug Redaktionen die Smartphones kostenlos zum testen bekommen. Die könnten doch mal einen Kältetest (Gefrierfach z.B.) machen.

  4. jep … ich kenne die Kunden, die dann im Laden stehen und sowas erzählen wie „Das Display ist einfach so kaputt gegangen“, „ich hab’s nur hingelegt“ oder „auf dem Teppich….aus 10 cm…höchstens…“

    Ist da jemand auf der Suche nach einem neuen Skandälchen zum berichten?
    Oder ein neues „Gate“? „Glassgate“ vielleicht?

    Und was soll der scheiss mit „random“?
    Schreiben jetzt schon 16 jährige die Artikel bei euch?

    1. Naja, meiner Meinung nach ist es ein Unterschied, ob man über einen Defekt im Internet berichtet oder ob man vor einem Verkäufer Geschichten erzählt, weil man ein Austauschgerät haben will. Und nein, bin ganz knapp über den 16! :-)

    2. Mein altes Galaxy S4 hatte 3 Tage nach dem Kauf in der früh ein riesen Riss über das ganze Glas. Ich hatte das Gerät noch gar nicht verwendet weil ich auf die Speicherkarte gewartet hatte. Es wurde vom Expert aber kostenlos repariert.

  5. Also ich bin ich diversen FB Gruppen zum Pixel7/Pro.
    Dort scheint bisher kein Fall bekannt zu sein.
    Die Englische Community umfasst mehr als 8000 Mitglieder.
    Wäre es also ein bekanntes Problem, wäre es wohl bereits mehrfach in diesen Foren aufgetaucht.

    1. Ich denke auch (siehe Fotos), dass es sich um sog. „Außen-Beschädigungen“ handelt.

  6. man sieht immer die selben Bilder von den Defekten. ich denke nicht das das viele Nutzer betrifft. Prüfen wird Google das ziemlich sicher denke ich …. hier bei Pixel 7, 7pro und 6a alles in Ordnung

  7. Bin betroffen mit Pixel 7. Google will nicht zahlen, hatte das Gerät sogar eingeschickt. Frechheit

    1. Warum sollte eine Kamera so einfach „springen“. Ich habe ein Pixel 7 Pro und alles ist perfekt!

  8. Wenn ich mir die Fotos ansehe würde ich auch behaupten: eindeutig ein Schaden von außen! Wer sich die Fotos genau ansieht, erkennt das.

  9. Das mieseste Handy, was ich jemals hatte – mit einem noch miserableren Google-„Support“: Das Google Pixel pro7. Zwar ist bei mir nicht das KameraGlas zersprungen, dafür kann ich von Beginn an manchmal keine einzige Funktion ausführen, weil das Display dunkel wird, bevor ich darauf drücken kann. Wenn ich zB auf WhatsApp eine Nachricht im Nachhinein löschen will, die ich versendet habe, geht es manchmal nicht, weil vorher alles zappenduster wird und keinerlei Funktionen bedienbar sind. Ich kann auch nach einem Telefongespräch nicht auflegen aus dem gleichen Grund und muss meinen jeweiligen Gesprächspartner darum bitten aufzulegen: total idiotisch. Nun zum Google -„Support“: Habe denen das Problem geschildert und eine Antwort bekommen, die nach automatischer Antwort aussah und mit der ich wenig anfangen konnte. Habe daraufhin vorgeschlagen, dass ich bereit wäre, für eine 256’er- Version die Differenz draufzuzahlen und dafür ein neues Handy zu bekommen: wurde abgelehnt. Was „Garantie“ bedeuten könnte, weiß der Google -„Support“ leider ebenfalls nicht. Bin schwer enttäuscht.

  10. Google Qualitätskontrolle und Service kennt man dort seit Jahren nicht. Bin trotzdem Pixel Nutzer nur tausche ich bei Kauf das Gerät solange bis eines mit möglichst wenig Macken finde. Bei Samsung war Qualität und Service genauso schlecht und die Geräte sind aktuell für mich unattraktiv.

  11. Ein Experte für Gorilla Glass sagt dass das Glass aus unterschiedlichen Schichten besteht mit unterschiedlicher „Spannung“. Wird hier ein Fehler in der Glassmischung gemacht kann das Glass wie auf den Fotos zerspringen.

  12. Ich kann mir gut vorstellen, dass es solche Material- oder Verarbeitungsfehler gibt. Mein Samsung Laptop hatte letztens auch plötzlich einen Riss. Es war zugeklappt und am laden. Dabei wurde es so heiß, dass sich ein Spannungsriss im OLED-Panel unter dem Glas gebildet hat. Samsung meinte es sei vermutlich ein Garantiefall und ich soll es einschicken. Jetzt heißt es Displayschäden wären generell von der Garantieausgeschlossen auch ohne eigenverschulden, was so aber nicht in den Garantiebedingungen steht. Egal ob repariert oder nicht soll ich bis zu 370€ zahlen, damit ich mein Gerät zurück bekomme. Absolute Frechheit.

  13. Pixel 7: Autsch! Bei immer mehr Leuten springt random das Kamera-Glas
    Das sollte eigentlich echt nicht sein.
    ________________________________
    Echt Alder. Bissu random blöd, oder issas echt? Geh ma arbeiten.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert