Google hat das erste Android-Telefon veröffentlicht, das keinen 32 Bit Support mehr für Apps mitbringt. Damit werden alte Apps nicht nutzbar sein, die 64 Bit nicht unterstützen.

Bei Apple ist 32 Bit schon sehr viel länger Geschichte und Google geht diesen Weg nun auch. Prozesse der Software und Hardware können einfach in einem anderen Ausmaß abgehandelt werden, um den Wechsel von 32 auf 64 Bit in kürzester Form zu beschreiben.

Schon seit einiger Zeit ist klar, dass das Pixel Tablet auch nur 64 Bit unterstützen soll. Aber Google hat den Wechsel schon heute bei seinen neuen Pixel 7-Smartphones vollzogen. Damit ist das Aus für alte Apps wie Flappy Bird beschlossen.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert