Google bringt natürlich sofort mit der ersten Verfügbarkeit des neuen April-Sicherheitspatches die entsprechende Updates auch auf die eigenen Pixel-Smartphones. Dabei gibt es auch diesmal wieder ein paar Verbesserungen und Optimierungen, welche direkt und nur die Pixel-Geräte der letzten Jahre betreffen. Wir geben euch eine kleine von uns übersetzte Übersicht darüber, was mit dem April-Update neu und besser als zuvor ist.

April-Update bringt Verbesserungen für Pixel 3 bis Pixel 5

  • Verbesserte Kameraqualität in diversen Drittanbieter-Apps (Pixel 4a, 5).
  • Performance-Verbesserungen für Apps und Spiele, die grafisch intensiv sind (Pixel 4a, 5).
  • Bugfix für VPN-Verbindungen, durch die man offline war. (Pixel 3, 3a, 4, 4a, 5)
  • Bugfix für Bootprobleme ab dem Google-Logo (Pixel 4, 4a, 5)
  • Bugfix für fehlendes Grid-Layout in den Homescreen-Einstellungen (Pixel 3, 3a, 4 und 4a)

In diesen Stunden sollte das April-Sicherheitspatch per Drahtlos-Update zur Verfügung stehen. Einfach mal die Systemeinstellungen öffnen und dort unter System > Erweitert > Systemupdate auf neue Updates prüfen.

07. April: Erste Erfahrungen nach der Installation

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass die aktuellen Pixel-Modelle mit dem Update eine massive Verbesserung der Grafikleistung erfahren. Dies ist in Benchmarks nachweisbar. Offensichtlich hatten Pixel 4a 5G und Pixel 5 ab Werk eine Handbremse drin, die Google jetzt lösen konnte. Dabei ist aber noch nicht ganz klar, ob sich Verbesserungen im Alltag bemerkbar machen.

Ich habe vorher nicht gespielt und kann daher keine Wertung für Spiele abgeben. Allerdings wirkt in meinen Augen der Start der Kamera auch am zweiten Tag nach der Update-Installation wesentlich schneller als zuvor. Das Kamerabild ist schneller sichtbar, die App früher bedienbar. Kann natürlich auch ein Placeboeffekt sein, deshalb würde ich mich über eure Eindrücke freuen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Vorher hat es gefühlt Stunden gedauert bis das Bild verarbeitet war, wenn ich in WhatsApp ein Foto gemacht habe und dann verschicken wollte. Das funktioniert jetzt blitzschnell. Danke Google, so soll es sein.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.