Folge uns

Android

Pocophone F1 Lite mit ersten Lebenszeichen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Pocophone F1 Header

Nur ein Fake oder doch das nächste Billig-Smartphone aus China? Jetzt soll das F1 Lite der Xiaomi-Tochter Poco in einem Benchmark aufgetaucht sein. Dort zeigt es interessante Hardware, die allerdings kaum aus der Masse herausstechen kann. Entscheidend ist bei Poco aber in der Regel der Preis, der am Ende des Tages deutlich unter der Konkurrenz liegt.

Gleich mehrmals sind vergleichbare Geräte bei Geekbench aufgetaucht. Einmal als „Poco F1 Lite“ und auch noch als „Xiaomi uranus“. Geleakt wird hier nur die Grundausstattung, doch das reicht uns erst mal. Für die Basis soll der beliebte Snapdragon 660 zum Einsatz kommen, den wir bereits aus dem Redmi Note 7 und Nokia 7 Plus kennen.

Redmi und Poco kommen sich in die Quere

4 GB RAM Arbeitsspeicher sollen ebenso verbaut sein. Eine im Grunde genommen gute Kombination, die für die meisten Interessierten Android-Nutzer im Alltag ausreichen sollte. Ich würde den Datenspeicher daher mit 64 GB beziffern, vielleicht gibt es noch größere Varianten mit 128 GB.

Um anderen Geräten von Xiaomi nicht ins Gehege zu kommen, müsste es das Modell mit 4/64 Speicher schon für 149 Euro geben. Ansonsten sehe ich kaum einen Markt für ein Poco F1 Lite, der nicht schon durch „Redmi by Xiaomi“ abgedeckt wäre. Auch deshalb bin ich skeptisch.

Pocophone F1 Testbericht: Überzeugt (fast) nur mit inneren Werten

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge