Manchmal heißt es Abschied nehmen, diesmal von Smartphones mit reiner 32-Bit-Unterstützung. Diese werden bei Pokemon GO nun rausgeworfen.

App-Entwickler müssen mit der Zeit gehen und das bedeutet für Nutzer älterer Geräte, dass diese eben auch mit der Zeit gehen müssen. Für die Spieler von Pokemon GO bedeutet das in diesem Sommer, vielleicht Abschied von Freunden nehmen zu müssen, die noch mit älteren Android-Handys unterwegs sind. Wie die Entwickler des beliebten Spiels mitteilen, fliegt ab August 2020 die Unterstützung für reine 32-Bit-Smartphones vollständig über Bord.

Somit werden viele ältere Android-Smartphones das Spiel nicht mehr ausführen können. Das Pokemon GO-Team nannte ein paar Beispiele, darunter diverse populäre Geräte früherer Tage. Manche sind schon fünf Jahre oder noch älter. Man geht grundsätzlich davon aus, dass sehr viele Smartphones davon betroffen sind, die vor 2015 in den Verkauf gingen.

  • Samsung Galaxy S4, S5, Note 3, J3
  • Sony Xperia Z2, Z3
  • Motorola Moto G (1. Generation)
  • Viele Android-Smartphones, die vor 2015 erschienen sind.

Die Begründung für diese Entscheidung ist recht einfach. Die Unterstützung alter Technologien frisst Ressourcen und die Nutzer mit alter Technik werden immer weniger. „Durch das Entfernen der Unterstützung für 32-Bit-Android-Geräte können wir unseren Entwicklungsprozess optimieren und die Ressourcen auf die Unterstützung neuerer Betriebssysteme und Technologien konzentrieren.

Prüfen, ob ihr 64-Bit-kompatibel seid

Sobald das Update verteilt ist, können Nutzer mit 32-Bit-Geräten nicht mehr auf Pokemon GO zugreifen. Ob ein Gerät bereits 64-Bit-fähig ist, hängt beispielsweise vom Prozessor ab. Sollte euer Smartphone schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben und ihr seid euch unsicher, nutzt einfach den 64 Bit Checker zur Prüfung.

Muss ein neues Gerät her, kann man sich den jeweils verbauten Prozessor (meist Qualcomm oder Mediatek) googeln und entsprechende Infos in Erfahrung bringen.

Preis: Kostenlos

Pokemon Go: Fest im Juli nur virtuell, Pokemon agieren mit echter Welt

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich habe 2 „Einsteiger“ Smartphones die vor 3-4 Jahren auf den Markt kamen und die hab ich vor 2-3 Jahren gekauft. Laut den 64 Bit Checker läuft auf beiden eine 32 Bit Android Version. Das dürfte etliche Spieler mit nicht so alten Preiswert Smartphones auch betreffen. Ich spiele nicht Pokemon Go. Dürfte sicherlich ein Trend werden, so dass die App Auswahl für 32 Bit Smartphones mit der Zeit geringer wird.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.