Der Halbleiterhersteller Qualcomm und vor allem der Snapdragon 888, der am Jahresende 2020 vorgestellt wurde, belegt aktuell die Spitzenposition der System-on-a-Chips und ist daher auch in entsprechend vielen Flaggschiff-Smartphones zu finden.

Wie wir schon vor ein paar Wochen vermutet hatten, bekommt dieser mit dem Snapdragon 888+ eine verbesserte Neuauflage, die nun präsentiert wurde. Das ist kein neues Vorgehen, sondern altbekannte Taktik. Unterschiede sind nämlich nur im Detail zu finden, sollen aber die Zeit überbrücken, bis die nächste Generation gegen Ende dieses Jahres gezeigt wird.

Bild: Qualcomm

Upgrade für CPU und KI-Chip

Wieder kommt ein Cortex-X1-Kern in einer Kryo-680-CPU zum Einsatz, der nun jedoch nicht mehr auf 2,84 GHz getaktet, sondern bis 2,995 GHz aufdrehen kann. Damit liegt man sogar unter den 3,1 GHz, die der Cortex-A77 im Snapdragon 865+ aus dem Sommer letztes Jahr erreichen konnte.

Mehr Power bei der GPU, also der Grafikeinheit, gibt es mit der Plus-Variante des Snapdragon 888 leider nicht. Dafür gibt es mehr Performance beim KI-Chip Hexagon 780, der 32 TOPS („tera operations per second“) statt 26 bietet. Das ist knapp ein Viertel mehr.

Snapdragon 888+: Erste Smartphones bis Ende Q3

Zu den Herstellern, die angekündigt haben, Smartphones mit dem Snapdragon 888+ auf den Markt bringen zu wollen, zählen Asus ROG, Honor, Motorola, Vivo und Xiaomi. Bis spätestens Ende September sollen erste Geräte mit neuem Chip vorgestellt werden.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.