Realme hat in seinem Herstellerforum eine Anleitung sowie ein Tool veröffentlicht, mit dem sich nun auch der Bootloader des Realme XT entsperren lässt.

Realme hat in seinem Herstellerforum eine Anleitung sowie ein Tool veröffentlicht, mit dem sich nun auch der Bootloader des Realme XT entsperren lässt. Damit folgt der 200-Euro-Knüppel mit 64-MP-Kamera auf seine Kollegen Realme X, Realme 5 Pro, Realme 3 und Realme X50 5G, wie Notebookcheck berichtet. 60 Prozent Akku, zur Sicherheit mal ein Daten-Backup, die APK laufen lassen und dann noch bisschen fastboot in der Commandline – schon steht der Weg zu Custom ROMs und Co. offen.

Neues Realme XT hat 64 MP Kamera und noch einiges mehr an Bord

Kein Update over-the-air – bis der Bootloader wieder gesperrt ist

Wer sich in solches Fahrwasser begibt, hat mit Updateversorgung auf offiziellem Wege vermutlich eh schon abgeschlossen. Der Vollständigkeit halber sei aber darauf hingewiesen, dass damit die Möglichkeit auf OTA-Updates zunichtegemacht wird, bis der Bootloader wieder gesperrt wird.

Schmerzhafter könnte da das Widevine-Level sein, dass von L1 auf L3 abgestuft wird. Der Kopierschutz schränkt die Darstellungsqualität ein: Ist auf dem ersten Level noch möglich, Netflix, Amazon Prime usw. in HD zu streamen, bedeutet L3 SD oder 480p.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.